Selbst wenn ihr nicht euren Anbieter wechseln wollt, kann sich eine Kündigung lohnen. Man nennt das gern strategische Kündigung, womit sich durchaus die monatlichen Kosten senken lassen. Inbesondere Sky-Kunden kennen das, da Rabatte immer nur für einen gewissen Zeitraum gültig sind. Wer danach weiterhin sparen will, muss früh genug die Kündigung abschicken. In anderen Fällen kann […]

Selbst wenn ihr nicht euren Anbieter wechseln wollt, kann sich eine Kündigung lohnen. Man nennt das gern strategische Kündigung, womit sich durchaus die monatlichen Kosten senken lassen. Inbesondere Sky-Kunden kennen das, da Rabatte immer nur für einen gewissen Zeitraum gültig sind. Wer danach weiterhin sparen will, muss früh genug die Kündigung abschicken.

In anderen Fällen kann sich das aber auch lohnen, in erster Linie dürften für uns die Mobilfunkverträge interessant sein. Ich konnte zuletzt für meine Frau einen Tarifwechsel erzwingen, der uns 5 Euro je Monat spart und doppeltes Datenvolumen bescherte.

Pay-TV wird in den meisten Fällen günstiger

67 Prozent der Kunden sollen mit einer strategischen Kündigung erfolg haben und so günstigere Preise erhalten können. Die größte Chance gibt es bei Pay-TV (85 Prozent), aber auch der Mobilfunkvertrag wird in 69 Prozent der Fälle aufgebessert.

Wie man bei aboalarm meint, ist die strategische Kündigung immer eine gute Idee. Übrigens kann man mit dem Dienst der Kollegen wunderbar einfach kündigen, ohne selbst Adressen, Fax-Nummern und andere Details suchen zu müssen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.