Huawei hat im Heimatland eine neue Android-App für Augmented Reality vorgestellt, die im weitesten Sinne an Live View von Google Maps erinnert.

Huawei hat zunächst in China eine eigene Android-App veröffentlicht, die mit ihrer Funktionalität durchaus an Live View von Google Maps erinnert. Huawei hat seine AR Map in der eigenen AppGallery an den Start gebracht, die App basiert in erster Linie auf Augmented Reality. Wie das Google-Tool kann auch die Huawei-App euren genauen Standort erkennen, dazu aber auch eure unmittelbare Umgebung durch die Kamera anhand diverser Merkmale. Bekannte Gebäude und solche Dinge. Zunächst ist AR Map allerdings auf nur sehr wenige Regionen beschränkt, hier dürfte es Huawei einfach an nötigen Datenquellen fehlen.

AR Map: Huawei wird zum Weltversteher

„Sobald Sie mit Ihrem Telefon zu einem Objekt oder einer Landmarke navigieren, identifiziert es das Objekt und projiziert die AR-bezogenen Informationen (in Bezug auf diesen Bereich) auf das Telefon des Benutzers. Benutzer können auf den AR-Inhalt klicken, um weitere Details zu erhalten.“ – Huawei Central

Wie ihr sehen könnt, ist die App ziemlich bunt und aufregt. Sie dient daher weniger der Navigation, sondern soll mehr dabei helfen die Umgebung und ihre Besonderheiten zu entdecken. Diesbezüglich könnte Google in Live View noch etwas nachbessern, nur optisch vielleicht ein wenig zurückhaltender.

Ist Huawei auch zukünftig darauf angewiesen, für alle heute modernen Apps eigene Lösungen parat zu haben, könnte AR Map langfristig auch für weitere Märkte weltweit verfügbar sein. Bis zu einer so smarten Funktion wie Live View von Google hatte es aber viele Jahre gedauert.

Live View in Google Maps ohne Navigation nutzbar

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.