Huawei Mate 10 Pro Test

Huawei präsentiert schon bald sein neues Mate 20, nun ist aufgrund einer geleakten Firmware ein großer Teil der verbauten Hardware frühzeitig bekannt. Man kann sich natürlich im Vorfeld schon so einiges zusammenreimen, doch erst die Details machen es spannend. Beim Display zum Beispiel setzt Huawei auf ein 6,3 Zoll großes AMOLED-Panel. Im neuen Pro-Modell ist ein Fingerabdrucksensor im Display verbaut. Infos zur möglichen Notch gibt es keine, mit dieser ist aber nicht unbedingt zu rechnen.

Akku wächst

Beim Akku setzt Huawei wieder einen drauf, satte 4200 Milliamperestunden werden wir im Mate 20 vorfinden. Mehr als im Huawei P20 Pro oder Samsung Galaxy Note9. Dieser kann drahtlos geladen werden, weshalb auch eine Rückseite aus Glas vermutet wird. Unter der Haube gibt es auch noch 6 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Datenspeicher. Beim Prozessor setzt Huawei auf den neuen Kirin 980, der für mehr Effizienz und Leistung stehen soll.

Es ist sogar mit einer neuen EMUI zu rechnen, die bereits mit einer Firmware auf dem neuen Android P läuft. Das würde durchaus nachvollziehbar klingen, da das Mate 20 wohl ohnehin erst nach Android P auf den Markt kommt. [via]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.