Huawei wird im Herbst das neue Mate 30 vorstellen, zeitgleich vielleicht ein eigenes Smartphone-Betriebssystem. Weiterhin steht Android mit Google-Diensten für Huawei auf der Kippe, denn nach den positiven Worten von Donald Trump folgten noch keine Taten. Weiterhin kann Huawei nicht frei mit amerikanischen Unternehmen für neue Produkte zusammenarbeiten, auch das Thema Android ist davon schwer […]

Huawei wird im Herbst das neue Mate 30 vorstellen, zeitgleich vielleicht ein eigenes Smartphone-Betriebssystem. Weiterhin steht Android mit Google-Diensten für Huawei auf der Kippe, denn nach den positiven Worten von Donald Trump folgten noch keine Taten. Weiterhin kann Huawei nicht frei mit amerikanischen Unternehmen für neue Produkte zusammenarbeiten, auch das Thema Android ist davon schwer betroffen.

Huawei Mate 30 und Hongmeng OS gleichzeitig?

Jedenfalls will Huawei Central eine wichtige Information exklusiv bekommen haben. Huawei testet das eigene Betriebssystem, als Hongmeng oder Ark OS bekannt, auf einem neuen Smartphone. Es könnte bereits das Mate 30 sein oder zumindest ein Prototyp davon. Huawei soll sogar eine gleichzeitige Auslieferung von Ark OS und Mate 30 planen, heißt es im Bericht der Kollegen.

Über das neue Huawei-Betriebssystem ist nicht viel bekannt, es soll nur einen wahnsinnig guten Compiler haben und Android-Apps extrem effizient ausführen können. Ob Huawei ein Mate 30 mit Android und Google-Apps ausliefern kann, hängt weiterhin ganz von den Entscheidungen ab, welche die US-Regierung in den kommenden Monaten treffen wird. Hoffentlich sind sie positiv.

Alle Details: Huawei-Smartphones ohne Google-Apps – Verkäufe brechen ein [Update x47]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.