Huawei ist wegen des amerikanischen Handelsembargos bei Neugeräten sogar von der Corona-Warn-App ausgeschlossen. Die Eigenlösung dauer noch immer.

Vor ziemlich genau einem Monat startete die deutsche Corona-Warn-App, doch auf einem Teil aktueller Android-Smartphones steht die App bislang nicht zur Verfügung. Noch immer hat sich daran nichts geändert, obwohl die Unternehmen im Vorfeld anders kommuniziert hatten. Das Problem? Um zu funktionieren, setzt die Corona-Warn-App auf eine Schnittstelle, die nur über die Google Play-Dienste bereitgestellt wird, welche wiederum nicht auf aktuellen Huawei-Smartphones zu finden sind.

Es kann also unter Umständen der Fall sein, dass ihr ein brandneues Smartphone für über 800 Euro kauft, allerdings nicht im Kampf gegen Covid-19 behilflich sein könnt. Auch die Risikomeldung bei einem Kontakt mit infizierten Personen ist für euch nicht möglich. Weiterhin kann Huawei die Corona-Warn-App nicht auf seinen Google-freien Smartphones anbieten. Wer hieran die Schuld trägt, kann uns als Nutzer egal sein. Deutlich wird dadurch nur erneut, dass ohne Google manchmal einfach nichts geht.

Huawei-Käufer können nicht gewarnt werden

Der gut informierte Marco vom Huaweiblog hatte auf meine Nachfrage schlechte Nachrichten. Und auch öffentlich vertröstet Huawei seine Kunden, dass die Corona-Warn-App „bald“ verfügbar sein soll. Vermutlich kann sich dieses „bald“ noch eine Weile hinziehen, mehrere Wochen oder sogar mehrere Monate. Das ist jedenfalls ein mieses Ding, egal wer hier die Verantwortung trägt. Immerhin geht es hier letztlich um die Gesundheit der Kunden und ein weltweit verbreitetes Thema.

Wartezeit hält weiterhin an

Die App fehlt nur auf Huawei-Smartphones ohne Google-Dienste. Alle älteren Android-Geräte von Huawei ab Android 6, die über Google-Apps ab Werk verfügen, sollten bereits vor über einem Monat die Covid-19-Benachrichtigungen per Update erhalten haben. Zum 10. Juni kündigte Huawei die kommende Unterstützung für die Corona-Warn-App an, getan hat sich seither nichts.

Um „mitmachen“ zu können, hat Huawei die Schnittstelle von Google quasi nachbauen müssen. Nur Google und Apple haben offizielle Schnittstellen für diese Corona-Apps entwickelt, um die Kontaktmessung per Bluetooth einheitlich auf Smartphones mit iOS und Android möglich zu machen.

Preis: Kostenlos

Corona-Warn-App: Download jetzt verfügbar

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.