IKEAs neuer Smart-Home-Sensor warnt euch vor Wasserlecks

Ikea Jueun Song Dpfm7jwqq2e Unsplash Hero

Der schwedische Möbelriese IKEA scheint beim Produktstart seines smarten Wasserleck-Sensors Badring die eigenen Pläne überholt zu haben. Ursprünglich für April 2024 angekündigt, ist der Sensor laut Berichten bereits jetzt in ersten Einrichtungshäusern erhältlich.

In Österreich wurde der Badring bereits in einer Filiale in Salzburg gesichtet und für 9,99 Euro angeboten. Unklar ist, in wie vielen und welchen weiteren Märkten der Leck-Sensor schon zu haben ist. Auf der IKEA-Website sucht man die Neuheit noch vergeblich.

Der Badring soll laut IKEA einfach mit dem Dirigera Hub gekoppelt werden können und im Falle eines Wasserlecks Alarm schlagen. So können Überschwemmungsschäden und überhöhte Rechnungen vermieden werden.

Doch nicht nur der vorzeitige Verkauf des Badring sorgt aktuell für Neuigkeiten im Smart-Home-Bereich von IKEA. Der Möbelhändler hat nach langer Verzögerung außerdem mit einer Betaphase für das lange erwartete Matter-Update für den Dirigera Hub begonnen. In dieser können smarte Beleuchtungsprodukte erstmals per Matter-Protokoll gesteuert werden. Ein finaler Rollout-Termin bleibt aber weiter offen.

Neben dem Wasserleck-Sensor hat IKEA kürzlich übrigens noch ein spannendes Smart-Home-Produkt ins Sortiment aufgenommen: Eine Steckdose mit Fernbedienung. Das ist an sich noch nicht so aufregend, der Preis hingegen schon.

via

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „IKEAs neuer Smart-Home-Sensor warnt euch vor Wasserlecks“

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!