In sieben Monaten konnte mich kein Smartphone mehr als das Google Pixel 6 Pro überzeugen. Der Langzeittest offenbarte aber auch ein paar Schwächen. Hatten die Vorgänger teilweise noch sehr gravierende Schwächen, ist insbesondere das Pixel 6 Pro ein wirklich sehr gutes Smartphone. Nachdem die teilweise schwerwiegenden Bugs der Software behoben waren. Ich bin dann irgendwann doch auf das Pixel 6 Pro im Alltag umgeschwenkt, weil es einen Zacken schneller wirkt und das Display besser ist. Die meisten Schwächen und Stärken gelten aber nahtlos für beide Pixel 6.

  • Displayhelligkeit regelt sehr komisch: Gehe ich gerade raus in die Sonne, wird das Display meines Pixel 6 Pro nicht komplett hell. Die restlichen 15 Prozent muss ich händisch aufschieben. Ein eher komischer Fehler, der mir erst im Sommer aufgefallen ist. Aber auch sonst ist die automatische Anpassung manchmal fehlerhaft oder zumindest träge.
  • Gerätegröße: Google bietet keine kleine Option, die beiden Pixel 6-Modelle sind monströs. Hersteller wie OnePlus zeigen, dass es bei gleicher Displaygröße auch kompakter und organischer geht. Aber mit dem Pixel 6a bekommt bald eine Alternative.

Google Pixel 6 Startbildschirm Pixel Launcher Head

  • Displayrotation: Oft genug reagiert das Display sehr langsam, wenn es die Bildschirminhalte rotieren soll. Dazugekommen wohl Bugs bei manchen Apps hinzu, die mich zur Weißglut treiben können.
  • Kamera überzeugt jeden Tag: Es gibt nicht viel zu sagen, die Google Kamera ist verdammt gut. Und manchmal weiß sie sogar besonders zu überraschen, wenn die automatische Nachbearbeitung noch alles aus einem Motiv rausholt.
  • Design sticht hervor: Ich finde es immer noch schön, die Pixel 6-Handys anzuschauen. Mich langweilen auch die verfügbaren Farben nicht, sie wirken im Straßenbild schon fast einmalig.
  • Es funktioniert: Die nicht weiter überladene Software funktioniert jeden Tag sehr gut. Dabei läuft das Pixel 6 Pro noch etwas runder als das Pixel 6. Keine Hänger, kein Stottern – das macht Spaß und ist so viel besser als Pixel 5 sowie andere Vorgänger!
  • Tensor-Funktionen und Assistant: Ich nutze einige Dinge wie Assistant Voice Typing häufiger und kann mich auch für den Assistant-Anrufbeantworter (Call Screen) begeistern. Auch die Live-Anzeige fehlt mir auf anderen Geräten.
  • Pixel Feature Drops und neue Updates: Zu guter Letzt bin ich ein Fan von Googles derzeitiger Update-Strategie mit quartalsweisen Feature Updates und Zugriff auf kommende Android-Versionen. Für mich als Early-Adopter bestimmt interessanter als für andere.
  • Akkulaufzeit: Sie ist okay. Aber vor allen Dingen ist sie für mich immer gleich. Es gab niemals negative Überraschungen, dass der Akku plötzlich besonders schnell leer war. Was auch für eine Software spricht, die stabiler als je zuvor funktioniert.
  • Entsperren: Für mich funktioniert der Fingerabdrucksensor inzwischen sehr gut und stabil. Es fehlt mir allerdings eine Kombination mit Face-Unlock, das noch irgendwann kommen soll, um das Gerät noch nahtloser und schneller zu entsperren.

Solltet ihr noch offene Fragen haben, gerne damit in die Kommentarspalte!

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

46 Kommentare

  1. Kann ich voll und ganz bestätigen. Das beste Phone was ich bisher hatte. 100% Perfekt ist es nicht, überzeugt aber durch flüssige Performance und sehr gutem Akku.
    Die Kamera ist wirklich das Beste daran.

  2. Den Kopf einfach nicht schräg halten, wenn man das Handy dreht, dann klappt auch die Rotation vom Display 😉

  3. Sehr gut zusammengefasst. So sehe ich das auch.

    Ich habe fast immer 8 Stunden Akkulaufzeit. Als einen Akkukiller habe ich Tiktok ausgemacht, die App verbrädt Akku ohne ende.

    Am meisten stört mich derzeit die Displayhelligkeit. Ab und zu ist die nur noch am pulsieren.

    Die Spracheingabe und Google Assistent habe ich noch nie so oft benutzt wie bei meinem Pixel 6 Pro, das macht echt Spaß wenn es einfach funktioniert.

    Ansonsten ein Top Smartphone, ich bin nach wie vor sehr zufrieden.

    1. Ich hab festgestellt für mich, dass Spotify zusammen mit Bluetooth den Akku ebenfalls stark leersaugt. Und es wird dabei richtig warm.

  4. Ja so kann man es umschreiben. Eben vieles gut bis auf die genannten Probleme.
    Für mich gibt es aber ein sehr grosser anderes Problem. Die europäische 5G, Volte, WlanCall Politik von Google. In Belgien, Portugal, Luxemburg, einigen Osteuropäischen oder Balkan Länder sind diese Möglichkeiten nicht freigeschaltet. Man stellt sich vor das wäre so in verschiedenen USA Bundesstaaten. Vor dem Sommer Reisebeginn sollte dieses doch bitte von Google geregelt sein.

    1. Nun ja, der Vergleich mit dem US-Bundesstaaten hinkt auch ein wenig. Hier in Deutschland funktioniert ja auch alles, egal, ob nun in Brandenburg, Schleswig-Holstein oder NRW. Ob das für de US-Bürger auch für Kanada oder Mexiko gilt, ist ebenso fraglich wie für uns Portugal und Co.

  5. Ich habe das Pro seit November, USA Modell mit 256GB.
    Das erste Gerät musste leider umgetauscht werden wegen Flusen auf dem Objektiv, also direkt auf der Linse.
    Ansonsten sehr zufrieden, nachdem ich zuvor schon das 5er hatte, was mir aber zu klein war. Davor hatte ich das 3 XL, nur eine Kamera, aber wow.
    Das 6er begeistert immer wieder, alles funktioniert, der Fingerscanner unter Android 13 inzwischen zu 80%, da ist also noch Luft nach oben.
    Aber ansonsten ein extrem gutes Smartphone mit einer herausragenden Kamera.

  6. Was habt ihr denn für eine Schutzfolie / Glas drauf? Mich stört der ungenaue Fingerabdruck Sensor schon sehr, da es bei mir sehr häufig Probleme gibt (50% mindestens). Vielleicht hilft ja ein anderes Panzerglas (hab welches von Tauri drauf).

    Mit der Größe komm ich doch besser klar als ich gedacht hab, dennoch hätte ich es gern etwas kompakter.

    Ansonsten bin ich auch vollkommen zufrieden mit meinem Pixel 6.

    1. Ich kann das Whitestone Dome glass empfehlen. Ist zwar etwas teurer und die Applikation ein Prozess aber unfassbar gut in Qualität Stabilität und usability.

    2. Nutze, die Whitestone Dome Glas-Displayschutzfolie für Google Pixel 6 Pro, gehärtetes Glas, mit Flüssigkeitsdispersionstechnologie. Fingerabdruck funktioniert genauso gut wie vorher. Vorteil ist beim Pro, das es mit dem abgerundeten Display funktioniert. Gibt es auch fürs Pixel 6

    3. Supcase, da mein P6 auch täglich mit auf Baustelle ist. Kann aber die Fehlerquote mit 50% auch für mich feststellen. Nach dem komplett entstauben geht’s dann aber wieder zu 90 % fehlerfreien erkennungen.

    4. Finger weg von diesen UV KLEBER Müll wie dem Whitedome usw.
      Damit macht man sich die oelophobic coating des Displays kaputt.
      Das ist ein UV härtender Glaskleber was da benutzt wird, sollten bei jedem die Alarmglocken schreien, sich sowas aufs Display zu tun. Mit sowas werden normalerweise Display-Panels mit dem Außenglas verklebt, maschinell im Reinraum.

      Ist dieses Schutzglas erstmal zerkratzt kuckt man recht blöd wenn man das wieder abfummelt.

      Entweder gar kein Schutz, dass Victus des Pixels ist schutz genug + evtl eine Hülle welche das Display etwas überragt. Oder sowas wie von Rinoshield TPU like.

      1. Hab meins seit 6 Monaten blank in der Tasche, nicht einen micro Kratzer, sieht aus wie neu.

  7. Nach dem mittlerweile 2. Austauschgerät (also P6P Nummer 3) bin ich doch relativ genervt. Ich hatte das lästige Problem mit Verbindungsabbrüchen, sodass man regelmäßig ohne Empfang da stand.
    Mein letztes Austauschgerät habe ich erst seit ein paar Tagen aber es sieht tatsächlich so aus, als ob es nun funktionieren würde.
    Ansonsten finde ich es einen Tick zu groß.
    Der Rest überzeugt.

    1. Habe auch schon das zweite Ersatzgerät erhalten und das P6Pro jetzt verkauft und es kommt mir auch kein Google Telefon mehr heim. Was Smartphone betrifft bin ich jetzt zu Apple gewechselt und mit dem iPhone 13 Pro Max mehr als zufrieden.
      Das P6 Pro war einfach eine Katastrophe, schlechte Ladezeit, unbrauchbares Wireless Laden, überhitzt im Auto als Navi wenn es am Strom hängt (im Schatten) und die Akkulaufzeit ist ebenfalls unterirdisch.
      Was mich positiv geflasht hatte war die grandiose Kamera und der Google Assistant war ebenfalls hervorragend, den hab ich sehr gerne benutzt aber das negative überwiegt einfach.
      Meinen Chromecast liebe ich hingegen, ich kann nicht mehr ohne 😅 aber ein Smartphone von Google will ich nicht mehr.

  8. Kurz und knapp. Habe es seit Release. Bestes flagship das ich jemals besessen habe und freue mich noch auf die nächsten Jahre!

  9. Soweit fast alles richtig aber..
    Der Fingerabdrucksensor ist zu langsam und manchmal funktioniert er gar nicht!
    Android Auto hat Verbindungsabbrüche!
    Der Akku ist im Großen und Ganzen in Ordnung aber einige Spiele saugen ihn sehr schnell leer.

    1. Android Auto ist ein Thema für sich.

      Fingersensor geht für mich gut und zuverlässig. Und da ich ihn inzwischen instinktiv treffe, ist der fehlende Speed bisschen in den Hintergrund gerückt.

      1. Hab keine Probleme mit Android Auto. Benutzte aber auch den Wireless Adapter falls das einen Unterschied macht.

  10. Ich bin zuletzt vom Samsung Galaxy S20 Plus/Ultra über das S21 Ultra zum Pixel 6 Pro gekommen – und habe den Wechsel bislang nicht einmal bereut. Die Eindrücke des Artikels kann ich in Bezug auf die Helligkeitsregelung (nutze ich nur noch manuell) und die mitunter träge Reaktion beim Wechsel aufs Querformat bestätigen. Zudem scheint sich die Software gerne ausgerechnet bei meiner Telekom-App aufzuhängen, wenn ich diese wieder verlassen habe und andere Apps im Hintergrund geöffnet sind. Display aus- und wieder einschalten behebt den Freeze aber umgehend. Ansonsten bin ich top zufrieden mit dem 6 Pro. Habe auch viele Software-Bugs offenbar übersprungen, da ich das Pixel erst gut drei Monate nach Markteinführung erwarb.

  11. Habe auch das Pixel 6 Pro und bin super zufrieden. Mir ist jedoch aufgefallen, das bei Videoaufnahmen der Ton knackt verzerrt klingt. Beim meinem 6 Pro ist es bisher einmalig aufgetreten. Bei meiner Frau, das normal Pixel 6 ist es häufiger aufgetreten und das Gerät wurde eingeschickt, ein Fehler wurde nicht gefunden. Jemand das gleiche Problem gehabt? Ist es ein Software Bug? Audio Zoom?

  12. Ich habe vom Oneplus 9 Pro zum Pixel 6 Pro gewechselt wegen der miesen Software. Bin auch fast voll zufrieden. Was mich stört ist der schlecht funktionierende Fingerabdrucksensor. Das fehlende Face – Unlock und die extrem langsame Ladegeschwindigkeit. Im August folgt ein Oppo Find X5 Pro.

    1. Also doch nicht zufrieden? Oder wieso wechselst du nach so kurzer Zeit doch wieder?

  13. habe meins (pixel6pro) im Januar bekommen,hatte iPhones- huaweis -xiaomis,aber mein Pixel ist das beste,0 Probleme,Kamera top,einfach spitze

  14. Ich bin soweit auch sehr zufrieden mit dem Pixel 6 Pro. Zwei Sachen stören mich dennoch. Zum einen die Größe und zum anderen reagiert das Gerät bei Selfies sehr langsam. Oftmals dauert es so ca. 3-5 Sekunden, bis das Bild geschossen wird. Kennt jemand das Problem oder ist das ein Einzelfall?

    1. Gerade mal getestet. Gefühlt hat es unter einer Sek. Gedauert. Also scheint irgendetwas bei Ihnen nicht zu stimmen. Haben Sie eventuell die Belichtungszeit geändert?

      1. Ich habe gerade nochmal getestet. Es dauert länger, wenn im Bild Bewegungen sind. Mir fällt es immer extrem auf, wenn ich mal ein Selfie mit meiner kleinen Tochter machen möchte, die nie still hält. Aufgrund der langen Belichtungszeit bekommt man so natürlich nie ein schönes Foto zustande. Das stört mich sehr.

  15. Das mit der Display Helligkeit ist bei mir absolut miserabel, da ich sehr oft Fotos von Autos im hellen Tageslicht machen muss und immer wieder dazwischen Dateneingaben. Das Display wird immer wieder mal dunkel, wo ich dann mehrere Sekunden darauf warten muss, wieder was zu erkennen. Außerdem ist das Display besonders beim Wechsel vom Apps sehr oft für mehrere Sekunden extrem bunt verpixelt, wo ich dann auch wieder paar Sekunden warten muss, bis man darauf wieder was erkennen kann. Für meine berufliche Nutzung absolut lästig. Fingerabdrucksensor funktioniert ebenfalls oft erst beim 2. oder 3. Versuch, oder auch gar nicht, obwohl mehrere Finger schon mehrfach eingescannt. Mit dem Rest und vor allem der Kamera bin ich sehr zufrieden, obwohl es bei Nahaufnahmen z.B. von feinen Kratzern an einem Fahrzeug oft extrem lange dauert, bis es sich scharf stellt. Für meine berufliche Nutzung würde ich es mir aber nicht wieder kaufen. Muss nochmal mit dem Support sprechen, vielleicht habe ich ein Montagsgerät.

  16. Automatische Helligkeit pumpt wie verrückt. Fingerabdrucksensor funktioniert nur unter optimalen Bedingungen. Bildschirmhelligkeit ist enttäuschend im Vergleich zum aktuellen iPhone, merkt man ganz deutlich beim Skifahren, wo man auf dem Pixel nichts mehr sieht, auf dem iPhone aber alles.

    Die haptische Engine an verschiedensten Stellen, z.b. bei der Textauswahl, ist spitze.

  17. Moin!
    Automatische Helligkeit sehe ich auch zwiespältig.
    Flüssig sollten heutzutage alle Smartphones laufen, selbst billige.
    Akku ist okay, mehr aber nicht. Beim Spielen in der Sonne wird das 6 Pro viel zu schnell warm!
    Fingerabdrucksensor reagiert oft falsch, das nervt mich am meisten, hätte den lieber auf der Rückseite gehabt.
    Alles in allem bin ich nicht zufrieden!

  18. Ich hatte das Pixel XL und war dann jahrelang Huawei treu, zum aktuellen Pixel 6 Pro kam ich vom Huawei P30 Pro.

    Den Wechsel bereue ich ehrlich gesagt sehr. Die beschriebenen Problemchen treten auch bei mir auf; insbesondere die echt schlechte Fingerabdruck-Erkennung und die kurze Akku-Laufzeit
    (und die langsame Ladezeit) enttäuschen mich.

    Hinzu kommt die Qualität der Kamera.

    Sicher, ich weiß, dass die Kamera des P6P perfekt ist. Ich habe jeden Testbericht, jede Analyse gelesen. So für mich aber nur die Theorie.

    In der Praxis war ich vom subjektiven Eindruck der Huawei P30 Pro-Fotos deutlich begeisterter, die Fotos sind einfach „lebendiger“. (Allerdings ist die Qualität der Weitwinkel- und Tele-Aufnahmen des P6P klar besser.)

    Was mich an der Kamera jeden Tag (!) extrem nervt ist der fehlende Macro-Modus. Ich habe beim Kauf nicht darauf geachtet, da ich dachte dass sowas mittlerweile Standard sei. Ist es wohl nicht. Ebenso fehlt mir eine „richtige“ Serienbild-Funktion. Auch sowas hielt ich eigentlich für selbstverständlich.

    Und nicht zuletzt habe ich mit dem Ton bei Videos riesige Probleme. Bei vielen Videos ist permanent ein Knacken und Brummen zu hören. Audio-Zoom und 4K60P habe ich schon deaktiviert; gebracht hat es nichts. Allerdings tritt das Problem nicht immer auf – so weiß man vorher leider nie, ob der Ton einer Aufnahme brauchbar ist. Was sehr schade ist, denn die Qualität des Video-Bildes selbst ist wirklich hervorragend.

    Kurzum: vielleicht habe ich von einem Google-Flagship einfach zu viel erwartet. (Was schade ist, denn ich bin durchaus Android-Fanboy.) Insbesondere was das Videoton-Problem betrifft hoffe ich weiterhin auf ein Update.

    1. Hier muss ich zustimmen. Hatte vorher das Huawei Mate 20 Pro und fand die Fotos auch lebendiger. Ebenfalls war ich sehr schockiert, dass hier der Makro Modus fehlt. Für mich als Hobby-Fotografin ein derber Verlust. Jedoch finde ich die Portraits zusammen mit der Nachbearbeitung der Google Software immer wieder sehr gut gelungen. Zudem habe ich einige Handykameras getestet und festgestellt, dass die wenigsten an Huawei ran kommen. Am liebsten hätte ich mir auch wieder ein Huawei gekauft aber ohne Google geht’s einfach nicht.

      1. Genau deswegen bin ich auch zu Google gewechselt. Hätte das Huawei P50 Pro die Google Play Dienste nativ mit drauf, wäre es keine Frage gewesen, welches Handy meinem P30 Pro nachfolgt.

        Und ich stimme dir zu: die Google Software leistet meist ziemlich gute Arbeit. Kameras + Software des P6P sind zweifelsohne erstklassig. Aber bei Huawei funktioniert fototechnisch alles noch deutlich besser. Ich habe die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, dass Huawei künftig irgendwann wieder mit Google zusammenarbeiten darf. :-)

  19. Ich bin mit dem Handy ganz zufrieden aber nicht begeistert. Hatte vorher Huawei und wenn das Google Problem nicht wäre hätte ich wieder ein Huawei gekauft denn für mich sind Fotos wichtig und die fand ich bei Huawei besser. Beim Pixel 6 Pro finde ich dass gerade Bilder abends in Räumen nicht so gut sind. Da macht das Samsung meiner Freundin zur Zeit bessere Bilder.

  20. Kann ich leider nicht bestätigen. Das erste 6 Pro verliert dauernd den Kontakt zum Mobilfunknetz, das zweite bootet dauernd anlasslos neu. Bin jetzt wieder zurück zu Samsung. Schade wegen der Kamera, die war wirklich top…

  21. Auch bei mir bricht dauernd die Mobilfunk Verbindung ab. Mit dem Fingerabdruck habe ich festgestellt, dass er besser reagiert wenn ich vorher den Powerbutton drücke. Als ob der Sensor dann erst richtig aufwacht…
    Bei der Kamera von ich von und her gerissen… Im großen und ganzen ist die aber in Ordnung. Fehlen aber noch ein paar Pro Features die ich mit Open Camera ergänze.
    Störend finde ich auch das Original Case, dass insbesondere bei der Gesten Eingabe nur in Weg ist. Und definitiv der Helligkeitssensor….

  22. Vorab, ich bin zufrieden mit meinem Pixel 6, mit Einschränkungen: die Annahme von Telefonaten ist unzuverlässig, die Spracherkennung ist deutlich schlechter als bei z.B. Samsung und die Rechtschreibkontrolle ein schlechter Witz (nach jedem Komma ein Leerzeichen, Satzzeichen an unmöglichen Stellen, Großschreibung rudimentär), die Entsperrung per Fingerabdruck eine Katastrophe, dass Helligkeitsproblem und die verzögerte Rotation tritt auch bei mir auf, dazu gibt es deutliche „Ruckler“ beim Scrollen. Benachrichtigungstöne (E-Mail) funktionieren manchmal nicht. Die Größe stört mich nicht, aber das Gewicht ist schon heftig. Begeistert bin ich von der Akkulaufzeit. Das Ganze ist irgendwie eine „Wundertüte“ mal gut und manchmal treibt es mich in die Verzweiflung. Etwas mehr Kontinuität wäre schön.

  23. Mich störte beim 6 Pro nur eine Sache, das Display mit edge. Mit planem Dislplay wie beim Pixel hätte ich es noch heute. So ist es aber nach 6 Monaten weg. Ansonsten eins der besten Smartphones zur Zeit

  24. Also jetzt zu schlagen da es gut Angebote gibt mit den Pixel Buds als extra oder lieber noch bis Ende des Jahres aufs Pixel 7 Pro warten? Kann mich nicht entscheiden

  25. Viele beklagen die Größe des Smartphones…gerade dies war ein Grund für mich,von OnePlus 7t zu Google Pixel 6 Pro zu wechseln!
    Ich schaue viel YouTube, Netflix u.s.w. auf dem Smartphone und dann ist ein etwas größerer Bildschirm einfach SUPER!
    Habe auch recht große Hände und dann fühlt sich ein kleineres Smartphone nicht so gut an!
    Und ich wollte endlich mal eine richtig gute Kamera,die besitze ich nun,bin total HAPPY!!!
    Es ist auch ein Hingucker (hab die weiße Variante)…wurde schon oft drauf angesprochen und es kamen nur positive Rückmeldungen!
    Einzig die recht lange Ladezeit,die stört mich hin und wieder!
    Wenn ich mal am Abend spontan los möchte und nur noch um die 30 Prozent Akku habe,bin ich etwas unsicher…
    Trotzdem,das GEILSTE Smartphone,was ich bisher hatte!!!
    Werde es sicherlich 3-4 Jahre nutzen und dann… Google Pixel 9 Pro,oder 10 Pro?:-)

  26. Hallo

    Hab seit dem 28.4 mein Pixel 6 pro….
    Bin mit allem sehr zufrieden….und es funktioniert auch alles….auch mit dem Fingerabdruck Sensor habe ich keine Probleme…
    Nur was mich stört ist irgendwie die Erwärmung des Pixel…..laut CPU Monitor App…..komme ich bei normaler Nutzung so auf 39 Grad…..halt surfen, WhatsApp, immer Mal ein Bild machen…wenn es lädt sind auch bis 41 Grad drin….

    Sowohl Google als auch die Telekom würden es tauschen aber nur gegen ein aufbereitetes Gerät….was mich irgendwie stört….
    Hoffe das es mit dem Juni Update besser wird.

    Wenn jemand einen Tipp hat, bitte sehr gerne schrieben….

    Viele Grüße

  27. Hallo in die Runde,
    keine Ahnung, ob der Beitrag noch gelesen wird, aber ich überlege mir ein Pixel anzuschaffen (voraussichtlich warte ich aber auf das 7Pro). Aktuell besitze ich ein iPhone 11Pro Max, möchte aber mal wieder was neues erleben. Mich schrecken nur zwei Sachen wirklich ab und vielliecht können Daily Driver Benutzer mir helfen:
    1) Erwärmung: leider lese ich vermehrt, dass das Pixel stark erhitzen soll (besonders im Sommer und im Auto), sodass das Handy die Leistung runterfährt und /oder komplett ausgeht. Das hatte ich bislang noch nie bei einem Smartphone und ist tatsächlich die größte Sorge.
    2) Android Auto: kann man dies über Bluetooth benutzen? Fahre einen Polo (BJ 2021 Vollausstattung) mit Carplay und Android Car. Apple = beim Starten verbindet sich direkt alles mit dem Smartphone und ich kann navigieren und meine Musik über Bluetooth abspielen. Nun habe ich gelesen, dass Android Car nur über Kabel funktionieren soll? Und dann die Angst, dass sich ein Pixel in der induktiven Ladestation überhitzen könnte..

    Ansonsten überzeugt mich das Pixel von den Testberichten und freue mich, dass Google nun auch ein eigenes Ökosystem aufbaut und es einen ernsthaften Konkurrenten zu Apple geben wird. Mit Samsung komme ich persönlich überhaupt nicht klar, da mir die UI überhaupt nicht zusagt. Bin Android aber nicht abgeneigt und hatte u. a. schon ein Huawai mit welchem ich bis zur USA Bann Geschichte, geliebt habe.

    Vielen Dank im Voraus.
    Viele Grüße
    André

    1. Hallo André,

      es ist nicht so, dass das Pixel dauerhaft überhitzt. Aber mir ist schon mehr als bei anderen Geräten aufgefallen. Aber wenn dann auch nur an 30 Grad warmen Tagen in der Sonne.

      Android Auto ist kabellos nutzbar, aber nicht in jedem Auto. Unser Skoda kann Apple Carplay kabellos, aber Android Auto nicht. Möglicherweise trifft das auch auf deinen Polo zu, die teilen ja die Software. Da bleibt dir also nur das Kabel oder ein Adapter wie AAWireless. Überhitzen sollte da nichts, der dürfte nicht per Kabel und kabellos gleichzeitig laden. Im Gegenteil, die Stromversorgung per Kabel entwickelt weniger Wärme.

  28. Für mich ist das Pixel 6 ein krasser Fehlkauf. Das Handy verweigert den Zugriff auf die eigenen Daten. Mit meinem Sony Handy konnte ich Dokumente, Bilder, Tondokumente, Videos usw. problemlos austauschen. Das Google Handy verschluckt alle Daten auf nimmer wieder sehen. Bilder kann man natürlich über WhatsApp versenden. Aber man hat keinerlei Einblick in Daten von Applikationen. Zum Beispiel komme ich nicht mehr an die Bilder meiner Pflanzenerkennung. Auch Tonaufnahmen verschwinden im Nirvana. Ich fürchte, dass es von Google gewollt. Der Kunde soll gar nicht wissen, was auf seinem Handy gespeichert ist. Big Brother passt schon darauf auf. Technisch wäre es doch kein Problem, wie beim Sony Handy den Speicher im Windows Explorer freizugeben.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert