Leaker ist sicher, dass nach den Foldables die „Slideables“ kommen

Lg Rollable Video Prototyp Hero

Quelle: Screenshot

Hält bald ein noch recht exotischer Formfaktor auf dem Smartphonemarkt Einzug? Das will jedenfalls ein Leaker schon jetzt wissen.

Foldables sind gerade ziemlich angesagt, „der heiße Scheiß“, möchte man fast meinen. Schließlich hat Google erst diese Woche mit dem Pixel Fold ein erstes eigenes Gerät dieser Kategorie vorgestellt, Samsung ist ihr schon seit vier Generationen treu.

Doch obwohl Foldables immer noch mit einigen Kinderkrankheiten zu kämpfen und den Massenmarkt ganz sicherlich noch nicht erreicht haben (falls sie das jemals tun), bahnt sich jetzt schon der nächste, ungewöhnliche Formfaktor an.

Dem Leaker Revegnus zufolge wenden sich die ersten chinesischen Hersteller schon in diesem Jahr dem Slideable zu, also Smartphones, deren flexibler Bildschirm auf Knopfdruck ausfährt und so etwas mehr Platz bietet. Davon gab es bis jetzt hauptsächlich Techdemos (zuletzt z.B. von Motorola), aber noch kein Smartphone, was man so richtig kaufen konnte. Das soll sich also schon bald ändern?

Revegnus begründet das unter anderem damit, dass die Hersteller das Rennen um die Vorherrschaft im Foldable-Geschäft sowieso gegen Samsung verloren hätten. Mit Slideables hat Samsung vor einiger Zeit übrigens auch schon herumexperimentiert. Dass sie parallel zum Galaxy Z Fold und Z Flip aber so ein Gerät auf den Markt bringen, halte ich für eher unwahrscheinlich.

GlobalFoldable_JenePark-복사본-Counterpoint-Research
Bild: Counterpoint Research

Das belegen auch Zahlen von Analysten, die Samsung an der Spitze sehen. Indes soll der Foldable-Markt an sich über die nächsten Jahre aber noch weiter wachsen. Ob die ersten kommerziell verfügbaren Slideables den Aufstieg die weitere Verbreitung der Foldables dämpfen werden, bleibt abzuwarten.

Samsung: Können wir schon bald eines dieser Falt-Konzepte kaufen?

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Leaker ist sicher, dass nach den Foldables die „Slideables“ kommen“

  1. Ich finde das mit dem Klappen viel exotischer, denn das macht die Geräte nur unnötig dick und unhandlich.
    Aber die „tote“ Fläche hinten nutzen um dort eine ausziehbare Erweiterung des Displays unterzubringen und somit das Gerät flach zu halten, warum nicht?
    Würde ich eher zugreifen als bei einem Fold.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!