Folge uns

Android

LG G6: Neue Berichte über Wegfall der Module

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Mit dem G5 ist LG alles andere als ein interessantes Smartphone gelungen, die Module konnte man nicht gut genug umsetzen und will das eventuell bald auch gar nicht mehr versuchen. So wie das LG G5 vorgestellt wurde, fiel es eigentlich schon wieder hinten runter, das Interesse an diesem Android-Smartphone mit optionalen Modulen war nicht wirklich groß, was auch mit den wenig interessanten Modulen und der umständlichen Umsetzung zusammenhing.

Lenovo hatte LG gekontert, das modulare System der Moto Z-Serie ist deutlich besser umgesetzt, die angebotenen Module zudem irgendwie sinnvoller. Wie dem auch sei, LG könnte das mit den Modulen in Zukunft bereits schon wieder sein lassen, so die neusten Berichte zum kommenden LG G6.

LG G5 Modul

Diese Berichte würde ich wiederum mit Vorsicht genießen, erst vor knapp zwei Monaten konnte man von LG noch andere Aussagen vernehmen. Vermutlich wurde über eine Entscheidung auch lange intern debattiert, wäre doch die Entwicklung des modularen Systems des LG G5 dann fast völlig umsonst gewesen.

Ist sie meines Erachtens aber sowieso, denn das System war zu „umständlich“, zudem konnte man keine attraktiven Module anbieten und hat bis heute auch keine weiteren interessanten Module nachgelegt. Lieber ein LG G6 mit Funktionen wie dem LG V20, das wäre doch mal wieder ein beachtliches Flaggschiff.

LG G5: Preis fällt stark

Inzwischen hat das LG G5 einen Preissturz um fast 100 Euro mehr als die Konkurrenz hinnehmen müssen, bei Amazon* werden nur noch knapp über 430 Euro fällig, das HTC 10 und Samsung Galaxy S7 kosten noch über 500 Euro. Für den Weihnachtsbaum eigentlich optimal, denn die verbaute Hardware des LG G5 ist ja trotzdem sehr stark!

[via 9to5Google, ETNews]

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Hans

    26. Oktober 2016 at 12:36

    schade, das konzept war ganz gut aber LG hat sich hier selbst ein eigentor geschossen… überteuerte module, verarbeitung unter aller sau und qualität des zubehörs das letzte (siehe die vr brille, die ist ein witz für den preis, da ist jedes cardboard besser). mit einem guten konzept hätte man hier echt was reißen können aber natürlich jetzt noch ein extra schlag ins gesicht für alle die module gekauft haben mit der hoffnung die in den nächsten geräten weiterhin nutzen zu können… schade :(

    • hans

      28. Oktober 2016 at 12:21

      aber dadurch isses jz echt günstig geworden und von der Hardware doch auch top o.O

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt