LG V30: Ist das Display der Schwachpunkt?

LG setzt im neuen V30-Smartphone auf ein POLED Display aus eigener Entwicklung, doch dieses Display wird dem Flaggschiff-Smartphone wohl zum Verhängnis. Vorher möchte ich aber einleitend erwähnen, dass es LG V30 noch nicht flächendeckend im Handel gibt und daher theoretisch noch nicht finale Geräte im Umlauf sind. Die Bildqualität der bisher im Umlauf befindlichen Geräte könnte also von erst im November im Handel erhältlichen Geräte abweichen. Nichtsdestotrotz wollen wir euch informieren.

Kinderkrankheiten früherer Tage?

Schon von den ersten Tagen an wurde über eine Schwäche des Displays berichtet, denn unter anderem ist die Ausleuchtung bei sehr niedriger Helligkeit ziemlich ungleichmäßig. LG konnte wohl bis heute nicht die Kinderkrankheiten der Flex-Serie ausgleichen. Auch diese Smartphones hatten POLED Displays, nur eben in echt schlimmer Qualität. Schaut man sich die ersten Fotos diverser V30-Geräte an, gibt es heute noch immer Qualitätsmängel.

Ron Amadeo von Ars Technica war einer der ersten, die auf entsprechende Probleme hinwiesen. Im Vergleich zeigte er ein aktuelles Samsung-Smartphone mit AMOLED Display. Beide Geräte zeigen ein graues Bild, auf die ersichtlichen Qualitätsunterschiede müsste ich wohl nicht zusätzlich hinweisen:

Bild in voller Auflösung

Ein Bild von Daki und einem weiteren Reddit-Nutzer zeigen ähnliche Mängel auf, nur etwas weniger intensiv. Trotzdem sieht man die Ungleichmäßigkeit des dargestellten Bildes bzw. der Beleuchtung:

Noch mehr Beispiele gefällig?

Richtig krass wirkt der Unterschied aber erst dann, wenn man das V30 neben ein Pixel 2 XL legt. Beide Geräte stammen von LG, doch das für Google gelieferte Panel scheint weniger schlecht zu sein. Interessanterweise steckt in beiden Geräten theoretisch das gleiche Panel, woher bzw. warum also die Unterschiede? Eine Antwort gibt es eventuell.

Schlauer Trick?

Ist das LG V30 mit einem schlechten Display ausgestattet? Jaein, denn das Pixel 2 XL spricht theoretisch gegen diese Behauptung. Eine Vermutung legt nahe, dass die Helligkeit beim Pixel 2 XL gar nicht auf das kritische Level gestellt werden kann. Google also mit einem Software-Trick versteckt, was wir beim V30 sehen können. Laut besagtem Reddit-Nutzer waren beide Geräte auf 10 % Helligkeit eingestellt, doch die optisch wahrnehmbaren Unterschiede der Helligkeit sind enorm. Ein zusätzliches Video soll beweisen, dass beim Pixel 2 XL selbst 0 % Helligkeit keine derartigen Qualitätsmängel aufdeckt:

Ich würde also die These unterstreichen, dass LG tatsächlich ein qualitativ nur mangelhaftes POLED Display liefern kann, zumindest wenn es um die Ausleuchtung bei sehr niedriger Helligkeit geht, Google diesen Mangel aber mit besagtem Trick ausgleicht und quasi versteckt. Vielleicht gibt es irgendwann ein Statement von LG dazu oder das alles sieht bei finalen Geräten ganz anders aus.

  • Dirk Elliger

    Danke für diesen sehr schönen Bericht und vor allem die Einleitung wo darauf hingewiesen wird das es noch nicht final ist etc. Weiter so.

    • jo, gern

      • Dirk Elliger

        Im XDA Forum wird geschrieben bzw. ist aufgefallen, dass die Geräte mit dem Herstellungsdatum aus Oktober keine Displayprobleme haben. Das wäre natürlich schön^^