LG versagt sogar bei seinem allerletzten Smartphone-Verkauf

Lg Velvet

Das LG Velvet 2 Pro sollte eigentlich heute an Mitarbeitende des Unternehmens verkauft werden - doch mit dem Interesse hatten sie offenbar nicht gerechnet.

Es war ein Tag, den man hatte kommen sehen. Nach der Ankündigung vor ein paar Wochen, bei der Smartphone-Sparte endgültig die Lichter auszumachen, wurde das finale Datum bereits erwähnt. Bis zum 31. Juli sollte das Mobilfunk-Geschäft abgewickelt werden. Am 31. Mai erreicht uns nun die Nachricht, dass die Herstellung von Geräten ab sofort eingestellt wird.

Dabei ist es nicht so, als hätte die Entwicklung in letzter Zeit komplett stillgestanden. Dementsprechend standen eigentlich das LG Velvet 2 Pro und das LG Rollable kurz vor ihrer Veröffentlichung. Gerade beim LG Rollable wurde ein Release sogar mehrfach bekräftigt.

LG Velvet 2 Pro sollte an Mitarbeitende verkauft werden

Einheiten, die bereits produziert wurden, sollten schließlich an Mitarbeitende verkauft werden. Dabei würde eine begrenzte Stückzahl pro Person zu einem Preis deutlich unter Marktwert (170 Dollar) veräußert werden. Allerdings machten die Server offenbar schon nach kurzer Zeit schlapp, wie ein Twitter-User berichtet.

15.000 Leute wollten 3.000 Geräte

Obwohl es nur 3.000 Einheiten des Velvet 2 Pro zu erwerben geben sollte, hatten sich schon rund 15.000 Personen in die Warteschlange eingereiht. Auf einen solchen Ansturm war man augenscheinlich nicht vorbereitet. In Kürze werde man den geplanten Verkauf aber erneut anbieten. Ein Weiterverkauf ist den Käufern übrigens strikt untersagt.

Natürlich ist es schade, dass LG dem Smartphone-Business endgültig den Rücken kehrt, doch letztendlich ist die Entscheidung aus wirtschaftlicher Perspektive durchaus nachzuvollziehen. Hättet ihr das LG Velvet 2 Pro noch mitgenommen, wenn ihr die Gelegenheit dazu gehabt hättet?

[sd_posts template=“templates/teaser-loop.php“ posts_per_page=“5″ taxonomy=“post_tag“ tax_term=“lg“ order=“desc“]

 

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

12 Kommentare zu „LG versagt sogar bei seinem allerletzten Smartphone-Verkauf“

  1. Sven Brueggemann

    Oh ja! Ich fand das Velvet in vielen Punkten sehr interessant mit Verbesserungspotential. Schade… Macht jetzt aber neugierig…

  2. Ich nutze das Velvet 5G jetzt ein halbes Jahr (als 2. Gerät) und es macht einen hervorragenden Job. Design gefällt mir sehr gut. Liegt super in der Hand. Kamera macht einen ordentlichen Job.
    Das Velvet 2 Pro hätte bestimmt so einige abnehmer gefunden, mich mit eingeschlossen.
    Ich finde ebenfalls das das LG Velvet 5G in Deutschland leider zu wenig Beachtung gefunden hatte. In den USA zb wenn man da auf YouTube schaut ist es eigentlich super angekommen. Auch in den Reviews.

  3. Ich habe das LG Velvet 5 G zu Weihnachten bekommen und bin sehr zufrieden. Es ist bedienungfreundlich und macht tolle Bilder. Ich hatte davor auch schon ein LG. Würde es mir immer wieder ksufen.

  4. Christiane Barkowsky

    Hatte bisher immer LG und war immer zufrieden. Das jetzige LG ist das G8x thinq. Nun bin ich gespannt ob es noch Updates geben wird…sonst muss ich wirklich irgendwann eine andere Marke mir kaufen. Ich hatte versuchsweise Huawei…hatte mir nicht gefallen

    1. Lass bloß die Finger von Huawei.
      Ich habe das P30 und seit dem US Sanktion gibt es ziemliche Einbußen für den Kunden.
      Ich, als Kunde bekam nur 1 Android Update, die Google Sicherheitsupdates auszurollen dauert Monate.
      Momentan hänge ich noch auf dem März Patch.
      Ich werde definitiv nie wieder ein Huawei kaufen.

      1. Ziemliche Einbussen ist jetzt also stark übertrieben. Ausser, dass die Patches nicht ganz up to date sind (ich habe den April-Patch), spürt man nichts.

        Andere Hersteller, unter anderem LG, haben teilweise monatelang keine Patches ausgeliefert. Mein letztes LG hing 6 Monate hitnerher und das ohne US-Bann. Ich hatte zuletzt sogar ein Nokia, das zwei Monate hinterhergehinkt ist und das trotz Stock Android.

        Ja, ein Huawei würde ich wegen fehlender GMS nicht mehr kaufen. Als Ersatz taugt Oppo, OnePlus oder Xiaomi.

  5. Lange G4 und jetzt, gerade neu, G8s ThinQ. Immer sehr zufrieden. Das G4 hatte sogar noch etwas bessere Bilder gemacht, nur leider in die Jahre gekommen.
    Hoffentlich bekomme ich noch Updates fürs G8…
    Schade, muss ich mich umorientieren. Nur wohin?!

  6. Auch ich bin ein LG Fan, derzeit LG G 8 s und bin super zufrieden.
    Warte ob es Android 11 noch geben wird. Wollte noch das LG Velvet kaufen. Mir persönlich tut es sehr leid.

  7. Ich bin Besitzer eines Velvet und damit sehr zufrieden. Für 170$ hatte ich alles gekauft, was möglich ist. Für 650€ eher weniger.

  8. Ich habe auch schon länger das G8s und bin sehr zufrieden. Davor hatte ich das G6. Ich finde es so schade, dass LG aufgehört hat. Ich wäre ein treuer Kunde geblieben

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!