Meinung: Google zerstört Update-Liebe bei den Pixel-Phones

Wut Kind

Foto: Unsplash, Ryan Franco

Eigentlich sind wir voller Freude über die zahlreichen neuen Funktionen, Bugfixes und Verbesserungen, die die neuen Updates auf unsere Pixel-Telefone bringen. Aber auch ein wenig wütend über die schlechte Kommunikation.

Eigentlich sind wir voller Freude über die zahlreichen neuen Funktionen, Bugfixes und Verbesserungen, die die neuen Updates auf unsere Pixel-Telefone bringen. Aber auch ein wenig wütend über die schlechte Kommunikation.

Ich hatte schon vor einigen Monaten kritisiert, dass Google bei der Update-Auslieferung nicht mehr alles richtig macht. Nutzer können derzeit nicht mehr die Day-One-Auslieferung erwarten, für welche die Pixel-Reihe eigentlich steht. Ein klarer Unique Selling Point der Pixel-Phones wird meines Erachtens hier auf die Probe gestellt. Nach anfänglichen Problemen mit Pixel 6-Updates heute mehr denn je.

Das große Chaos blieb rund um den Release von Android 13 wieder mal nicht aus. Der Monat startete schon einmal damit, dass Pixel 6, 6 Pro und 6a ein kleines Update erhalten haben, aber nicht das monatliche Sicherheitspatch. Google nannte keinen Grund. Zwei Wochen später war klar, dass Google das Update direkt mit Android 13 ausliefert. Jedenfalls theoretisch.

Google ignoriert Changelog-Funktionen erneut

Immer mehr Nutzer bekamen nämlich nicht Android 13, sondern erneut Android 12. Das sei laut Google notwendig, weil nicht alle Geräte auf einem aktuellen Firmware-Build waren. Blöderweise hatte Google diese Info nur auf Nachfrage einem amerikanischen Blog mitgeteilt.

Warum teilt Google diese Informationen nicht direkt im Changelog auf den Geräten mit, wo es der betroffene Kunde selbst sieht und dann vielleicht auch sofort versteht?

Update rollt nicht sofort aus und Update-Taste wieder überflüssig

Zu allem Überfluss kommt Android 13 nicht auf den Geräten an. Egal, ob man ein Pixel 6 oder Pixel 6a hat, das Update ist für viele Nutzer nicht verfügbar. Geduld muss man mitbringen. Außerdem kann man das Update nicht über die Prüfen-Taste anschieben, die dafür eigentlich vorgesehen ist.

Update Pruefen Taste Hero

Ein Trauerspiel.

Man hat das Gefühl, es wird von Update zu Update schlimmer und Google hat seinen Laden nicht richtig im Griff. Insbesondere die Einführung der Tensor-Plattform passt zufällig in diesen Zeitrahmen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

5 Kommentare zu „Meinung: Google zerstört Update-Liebe bei den Pixel-Phones“

  1. Willkommen bei Android 13! So die Meldung von Google. Wird seit ca. 30 Minuten auf mein Pixel-6-Pro heruntergeladen. Ich hoffe, es klappt alles. Das Gerät habe ich nicht bei einem Provider, sondern über meinen PC-Service im freien Handel gekauft.

  2. Nachdem ich vorgestern auch das „mysteriöse“ Update auf Android 12 hatte, kam dann vor zwei Stunden überraschenderweise das Update auf Android 13. Installation zügig & unproblematisch.
    Bisher deutlich bessere Performance spürbar, der auch deutlich schneller ohne lange Latenzzeit. Bluetooth Verbindungen zu externen Geräten sind offensichtlich deutlich schneller aufgebaut. Bis jetzt angenehm überrascht ….

  3. Sind dies eventuell auch Auswirkungen der Pandemie? Könnte ich mir zumindest vorstellen, da in den Firmen eben doch nicht alles so glatt läuft wie in der Zeit davor…

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!