Nokia 1

HMD Global bringt ein paar neue Android-Smartphones an den Start, darunter jetzt auch das Nokia 1. Schon mit dem Nokia 2 konnte HMD Global ein Einsteiger-Smartphone für schmale Geldbeutel bieten, das Nokia 1 unterbietet dieses Gerät jetzt nochmals. Natürlich kommt hier die unterste Hardware zum Einsatz, die ein Smartphone-Hersteller in ein Android-Gerät packen kann, dafür gibt es ein aktuelles Android. Vorinstalliert ist Android Oreo in der Go-Edition, das auch auf dem Alcatel 1X zum Einsatz kommt.

Hauptsächlich will es also nicht mit besonderer Power, sondern mit schnellen Softwareupdates und einem sehr günstigen Preis punkten – ähnlich kennen wir es von der nicht mehr ganz aktuellen Moto E-Reihe. Sympathisches Modell. Unter der Haube ist ausnahmsweise kein Chip von Qualcomm, sondern ein MediaTek-SoC verbaut. Der MT6737 kommt aus der untersten Schublade und hat vier Kerne bei nur 1,1 GHz.

Dazu kommen 1 GB RAM und 8 GB Speicher, die immerhin erweitert werden können. Die Kameras sind mehr so alibimäßig dabei, mit den 5 MP hinten und 2 MP vorne kann man vielleicht Schnappschüsse, aber sicherlich keine sonderlichen Kunstwerke machen. Ein Verkaufsargument sind die altbekannten Xpress-on-Cover aus Polykarbonat. Zum Start im April ist das Nokia 1 in Rot und Blau erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 99 Euro, was ich etwas hoch angesetzt finde – so günstig bekommt man aber kein Oreo-Smartphone.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert