Nokia ist nach einem kurzen Hoch wieder gefallen. Die noch übrig gebliebene Smartphone-Marke schafft es einfach nicht auf das Niveau von früher. Nun soll bekannt sein, dass die Strategie von Nokia noch ein wenig undurchsichtiger werden könnte. Man hat angeblich bei Hmd Global entschieden, dass es bald Nokia-Smartphones ohne Android geben soll. Stattdessen setzt das Unternehmen auf HarmonyOS von Huawei, was aber streng genommen auch ein Android-Betriebssystem ist.

Die entscheidenden Unterschiede liegen dann also eher darin, dass diese Nokia-Geräte keinerlei Dienste von Google an Bord haben. Sondern die Alternative von Huawei. Außerdem ist es dann ein Android, das eher von den Gestaltungsideen von Huawei beeinflusst ist. Noch müssen wir abwarten, was das langfristig tatsächlich zu bedeuten hat. In erster Linie erwarten wir ein Smartphone-Betriebssystem, welches sich vom bisherigen Android nicht zu deutlich unterscheidet.

HarmonyOS vorgestellt: Fertige Version bleibt bei Android – große Lachnummer oder Coup des Jahres?

Huawei hat einen offenen Ansatz: Nokia ist vielleicht der erste fremde Smartphone-Hersteller für HarmonyOS

Laut asiatischen Berichten plant Nokia zunächst zwei neue Smartphones mit HarmonyOS noch für dieses Jahr. Nokia X60 und X60 Pro sollen mit HarmonyOS ausgestattet sein. Bislang fehlt es an weiteren Informationen zu den Geräten. Angeblich sind Highend-Smartphones geplant, die teure Qualcomm-Prozessoren und brandneue Kameras mit an Bord haben. Vielleicht werden diese aber nur in China erhältlich sein, weil HarmonyOS im Westen bislang eher chancenlos scheint.

Es wäre schon ein interessanter Schritt, ausgerechnet für neue Highend-Geräte nicht mehr auf Android von Google zu setzen. Mit dem absehbaren Ende von Android One muss sich Nokia aber sowieso umorientieren und im Bereich der Software neue Wege gehen. Ich würde allerdings nicht von Google weggehen, sondern in den westlichen Märkten diese Partnerschaft eher stärken.

Nokia ist auch mit Android One wieder total abgestürzt

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Haha, man kann sich natürlich auch selber töten. Die deutlich größere Marke Huawei verkauft schon nix, und da denkt sich Nokia, hey geil, machen wir auch. Gerade Nokia sollte versuchen so viele Leute wie möglich anzusprechen und sich nicht mit solch derben Einschränkungen noch unattraktiver machen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.