Ein Smartphone zum Vollpreis zu kaufen, wenn man es nach einem oder zwei Jahren ohnehin wieder austauscht – das klingt nicht sonderlich effizient. Deshalb springt der nächste Hersteller auf den aufkommenden Trend des Smartphone-Abos auf. Nokia hatte im Rahmen der IFA seinen Service Nokia Circular vorgestellt.

Mit Circular bekommst du Zugang zu den Geräten von Nokia, die alle auf Langlebigkeit ausgelegt sind. Gleichzeitig verhinderst du, dass Telefone direkt auf der Müllhalde landen, und kannst eine Reihe von nachhaltigen Wohltätigkeitsorganisationen und Projekten unterstützen. Und das alles, ohne wirklich „Besitzer“ eines Telefons zu sein.

„Seeds“ sollen motivieren, Smartphone länger zu behalten

Nichts geht heutzutage mehr ohne Gamification. Deshalb will euch Nokia dazu motivieren, euer Smartphone möglichst lange zu benutzen, indem ihr regelmäßig sogenannte „Seeds of Tomorrow“ erhaltet, die ihr wiederum in Projekte wie Bäumepflanzen oder Meeresreinigung investieren könnt.

Der offiziellen Webseite nach klingt es so, als ob das Abo jederzeit, also monatlich, gekündigt werden könne, wonach ihr das Gerät natürlich zurückschicken müsst. HMD Global gibt zwar an, alle gespeicherten Daten zu löschen, aber es schadet ja nicht, das selbst zu übernehmen. Weiterhin heißt es: „Außerdem stellen wir sicher, dass es nicht auf der Mülldeponie landet. Stattdessen spenden wir es in Zusammenarbeit mit Wohltätigkeitsorganisationen an jemanden, der es am dringendsten braucht.“

Press Release Hmd Global Nokia G60
Nokia G60, Bild: HMD Global

HMD sorgt für Ersatzgerät bei Diebstahl, Schaden oder Verlust

Sollte euer Smartphone gestohlen oder beschädigt werden oder generell verschwinden, kümmert sich HMD darum, das Gerät aus der Ferne zu sperren. Bevor euch ein Ersatzgerät zugesandt wird, müsst ihr eine „Wiederbeschaffungsgebühr“ für Versandkosten und Selbstbeteiligung zahlen.

Wenn der Anspruch erfolglos ist oder wir bereits 2 erfolgreiche Ansprüche bei der Versicherung für das von dir abonnierte Originalgerät und/oder ein Ersatzgerät eingereicht haben, musst du uns für den erlittenen Schaden entschädigen, indem du den Wiederbeschaffungswert des Geräts abzüglich der Ersatzgebühr bezahlst.

Was kostet Nokia Circular?

Während HMD Global sein Angebot in Deutschland zuletzt ohnehin drastisch reduziert hat, sind auch nur wenige Smartphones bei Nokia Circular verfügbar. Darunter sind unter anderem zwei Geräte, die im Rahmen der IFA vorgestellt wurden, nämlich das Nokia X30 und das Nokia G60, aber wohl auch das Nokia XR20 und das Tablet Nokia T10 LTE.

Bildschirmfoto 2022 09 01 Um 14.10.09

Nokia Circular ist ab sofort verfügbar und kann über die offizielle Webseite abonniert werden. Das Nokia G60 kostet 15 Euro im Monat, das Nokia XR20 25 Euro im Monat, das Nokia T10 12 Euro im Monat. Bei allen wird zusätzlich eine Einrichtungsgebühr von 35 Euro fällig. Das neue Nokia X30 wird noch nicht gelistet.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.