Folge uns

News

O2 plant aktuell keine echte Daten-Flatrate

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

O2 Logo Header

Erst hat die Telekom mit einer echten Daten-Flatrate vorgelegt, dann folgte Vodafone kurze Zeit darauf später und nun müsste eigentlich Telefonica bei den O2-Angeboten reagieren. Nur genau das wird nach bisherigen Informationen nicht passieren, man sieht sich bei O2 mit den aktuellen bzw. aktualisierten Free-Tarifen sehr gut aufgestellt. Mit dem letzten Update gab es eine spannende Neuerung, denn für nur 5 Euro lässt sich das Datenvolumen des eigenen Tarifs verdoppeln.

Neuer Daten-Boost bringt schon viel Datenvolumen mit

Im größten Free-Paket gibt es mit Daten-Boost also 60 Gigabyte für nur 45 Euro je Monat, das soll laut Telefonica im Wettbewerb ausreichen. Zudem biete der Provider im Rahmen der Free-Tarife ja längst eine echte Flatrate an, nur eben nach Verbrauch des Inklusivvolumen mit einer Drosselung auf 1 Mbit/s Speed und ohne LTE-Zugriff. Von echter Flatrate kann da meines Erachtens keine Rede sein.

Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Ich glaube ohnehin fest daran, dass Kunden mit monatlichen Mobilfunkkosten in Höhe von ~80 Euro eher bei den höherwertigen Netzen von Vodafone und Telekom zu Hause sind. Zudem dürfte die Nutzung einer echten Flatrate nur bedingt gefragt sein, wahrscheinlich mehr im Business-Sektor. [via]

O2: Free-Tarife mit bis zu 60 Gigabyte dank Daten-Boost

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt