Ach OnePlus, ob du wohl jemals zu alter Stärke zurückkehren wirst? Ganz habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben, so wirklich gute Nachrichten gab es in den letzten Monaten, fast schon Jahren über die chinesische Marke aber nicht.

Wahrscheinlich war es also eine gute Entscheidung, OnePlus jetzt ganz offiziell als Untermarke von Oppo einzugliedern, obwohl die beiden Brands nie so richtig getrennt waren.

Weder Hard- noch Software der jüngsten Flaggschiffe konnten so richtig überzeugen. Doch mit dem OnePlus 11 steht eine neue Chance in den Startlöchern, (ehemalige) Fans und Presse für sich zu gewinnen. Doch ehe sich OnePlus dafür loben lassen darf, ist ein ärgerliches Missgeschick passiert.

Technik-YouTuber Marques Brownlee aka MKBHD hat kürzlich seine jährlichen Smartphone-Awards vergeben. Keine große Überraschung: OnePlus konnte mit dem OnePlus 10 Pro keine Trophäe abräumen. Auf Twitter meldete sich daher das Social-Media-Team von OnePlus:

„Wie können wir unsere Trophäe einfordern 🙄? Wir werden dir 2023 das Gegenteil beweisen“, schreibt OnePlus über seinen US-Account an MKBHD. Das weiß der YouTuber zu schätzen, der kurz darauf mit „Respekt. Ich schreibe euch eine DM“ reagierte.

OnePlus setzt Tweet von iPhone ab

Blöd nur für OnePlus: Bei Twitter wird in manchen Apps angezeigt, über welchen Client ein Tweet abgesetzt wurde – und im Falle des OnePlus-Tweets war es die Twitter-App auf einem iPhone.

OnePlus ist nicht die erste Smartphone-Marke mit so einer Geschichte, sogar Samsung ist in der Vergangenheit in dieses Fettnäpfchen getreten. Im Falle von OnePlus, das derzeit hart um seinen Ruf kämpfen muss, entbehrt das aber nicht einer gewissen Komik.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

6 Kommentare

  1. Aus den Zeilen des Verfassers (Journalist wäre objektiv und neutral) spricht boulevardmäßiger SM-Spam. Warum? Weil aufgrund des fakts dass ein Kommentar über ein anderes Handy abgesetzt wird, keine Rückschlüsse auf die Qualität von OP schließen lässt. Hier wird trivial versucht dem (dummen) Leser Zeit zu stehlen und falsche Werte zu suggerieren. Und… er verliert an Glaubwürdigkeit.
    Nebstbei sollten sich Handy User nicht von selbsternannten Qualitätspredigern in ihrer Wahl beirren lassen.
    Grüße
    El Grecco

    1. In diesem Sinne, dir auch frohes Neues! Ich wünsche dir, dass du dir dieses Jahr nicht mehr so viel Zeit stehlen lässt. :-)

  2. Es ist im Unternehmensumfeld üblich auf iPhones zu setzen, da diese wesentlich besseres MDM ermöglichen statt Android.
    Daher meiner Meinung nach absolut nichtssagend.

  3. Die Marketing Abteilung hat eben meistens Apple Geräte als Business Phone allein schon weil alle anderen in der Szene das auch haben so kann man sich besser vernetzen. Und wie schon erwähnt das MDM ist eben deutlich besser aktuell noch als bei Android. Heißt ja aber erstmal gar nichts. dann auf nem offiziellen Oneplus Channel mit nem iPhone zu posten ist aber natürlich schon etwas peinlich.

  4. Sie sind sehr unsachlich und herablassend mit ihren Antworten. Es ist Fakt, dass Führungskräfte großer Konzerne überwiegend Apple Produkte nutzen. Das ist also nun keine Blamage. Es ist drollig wie Schreiberlinge die Apple Produktgruppen immer wieder geschickt und bestimmt auch bezahlt rein schmuggeln.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert