Über mehrere Jahre war OnePlus eigentlich auf einem ganz guten Kurs. Auch wenn man sich nicht unbedingt im Mainstream etablieren konnte (bzw. wollte), hatte die chinesische BBK-Marke einen festen Stamm an Fans, denen der Ansatz gut gefiel.

Spätestens seit dem Zusammenschluss mit Oppo ist aber nicht mehr viel von der Identität übrig geblieben. Das hat sich nicht nur an der Hardware bemerkbar gemacht. Gerade im Hinblick auf die Software hat OnePlus ein paar entscheidende Fehler gemacht, die teils dafür gesorgt haben, dass sogar treue Anhänger der Firma den Rücken zukehren.

OnePlus: Alle Smartphones, die Android 13 erhalten sollen

In diesem Kontext durchaus etwas überraschend ist die Tatsache, dass OnePlus nun endlich ein Smartphone vom Frühjahr 2020 mit der aktuellen Version des Betriebssystems versorgt. Android 13 bzw. die Oberfläche Oxygen OS 13 wird nämlich jetzt auch an europäische Nutzer eines OnePlus 8 verteilt. Das später vorgestellte OnePlus 8T guckt aber wohl noch in die Röhre.

Insgesamt in den Genuss von Android 13/Oxygen OS 13 sollen mit der Zeit folgende Modelle kommen: OnePlus 8, OnePlus 8 Pro, OnePlus 8T, OnePlus 9, OnePlus 9 Pro, OnePlus 9R, OnePlus 9RT, OnePlus 10R, OnePlus 10 Pro, OnePlus 10T, OnePlus Nord 2, OnePlus Nord 2T, OnePlus Nord CE, OnePlus Nord CE 2, OnePlus Nord CE 2 Lite. Das OnePlus 9 wurde erst vor ein paar Tagen veröffentlicht.

Bis jetzt kein Debakel wie bei letztem großen Update

In der Kommentarspalte von Kollege Caschy gibt es erstaunlich positives Feedback nach der Installation, bis jetzt scheint es keine größeren Probleme zu geben. „Ein allererster Eindruck: Es läuft ziemlich rund. Bis jetzt funktionieren alle Apps, die ich ausprobiert habe. Viel besser als damals das Update auf Android 12“, schreibt zum Beispiel „Hartmut“. Der Rollout von Android 12 verlief schließlich so dramatisch, dass OnePlus das Update zwischenzeitlich zurückziehen musste.

Im offiziellen Forum von OnePlus hingegen ist die Community noch immer ziemlich sauer, dass es kaum sichtbare Unterschiede zwischen Oxygen OS und Oppos Color OS gibt.

Bild Chirm­foto 2022 11 20 Um 14.58.46

Wie sieht es bei euch aus: Ist euer Vertrauen in OnePlus nachhaltig beschädigt oder seid ihr dem einst selbsternannten „Flaggschiff-Killer“ weiterhin treu?

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Tja, als 7Pro Nutzer gucke ich in die Röhre, zumal ja Android 12 auch nicht angekommen ist…

    1. Für’s 7Pro gibt es eine Open Beta mit A12.
      Ansonsten gibt es bereits inoffizielle A13 ROMs wie Sand am Meer.
      Muss man sich halt mal bisschen mit auseinander setzen aber ich hab schon vor 10 Jahren aufgehört mich mit Hersteller-Vorgaben, gebrochenen Versprechen und Bloatware rumzuschlagen.
      Hersteller ist egal, Hauptsache es gibt einen ausgewachsenen Community Support und da ist OnePlus halt auch heute noch mitunter am Beliebtesten weil es keine unnötigen Einschränkungen seitens des Herstellers gibt, was die Prozedur zum rooten bzw. custom ROM flashen erschweren würde. Man verliert auch nicht den Garantieanspruch wie bei anderen Herstellern.
      Solange das so bleibt bei OnePlus, ist mir deren Software Trickserei herzlichst egal.

      1. Sehe ich genauso! Habe viel Spaß am 8t beim flashen gehabt und war dann eine Zeit lang beim 7 Pro…hatte den Spaß meines Lebens. Leider habe ich das Ding komplett zerfetzt (physisch) und jetzt hole ich das beste aus dem 8 Pro raus. Erstaunlich wie gut meins läuft, ob mit oder ohne Stock rom. Die Kamera hat mir aber mit Gcam beim 7 Pro besser gefallen.

  2. Abgesehen davon, dass ich die update politik genauso negativ sehe, gibt es jedoch über oxygen updater Android 12 problemlos. Ob man dann den color os Abklatsch mag, ist eine andere Sache…was ich aber anerkennen muss ist, dass es extrem flüssig läuft.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert