So ganz überraschend kommt diese Ankündigung jetzt nicht. Zwar hatten wir im November noch berichten müssen, dass die OnePlus Watch erstmal auf unbestimmte Zeit verschoben ist – nun, ein halbes Jahr später, steht sie aber offenbar kurz vor ihrem Launch am 23. März. An diesem Datum soll das OnePlus 9 vorgestellt werden.

OnePlus Watch: Bestätigung witzig verpackt

Zumindest indirekt offiziell bestätigt wurde sie exklusiv im Community-Forum, wenn man die Wortwitze für bare Münze nimmt. Passend zur aktuellen Smartphone-Generation werden neun Exemplare verlost.

Jetzt, da die Uhr bis zur Markteinführung unseres neuesten Flaggschiffs heruntertickt, freuen wir uns, Ihnen eine exklusive Community-Ankündigung zu präsentieren… es ist Zeit für etwas Neues. Dieser frische Zuwachs in der OnePlus Familie ist gesund, pünktlich und kümmert sich sogar um Sie, während Sie schlafen.

OnePlus Watch und Band auf der offiziellen Webseite

Jüngst sind auch Hinweise auf der Webseite dazugekommen, die von Kollege Nils Ahrensmeier aufgetan wurden.

OnePlus Band nach Indien auch weltweit

Neben der OnePlus Watch lesen wir noch einen zweiten Produktnamen: OnePlus Band. Das wurde schon Anfang des Jahres präsentiert, allerdings nur für den indischen Raum. Zeitgleich mit der OnePlus Watch und dem OnePlus 9 soll der Konkurrent zum Xiaomi Mi Band 5 jedoch endlich auch global eingeführt werden. Preislich erwarten wir rund 30 bis 40 Euro.

Die technischen Daten belaufen sich auf ein 1,1-Zoll-AMOLED-Display, einen Akku mit 100 mAh, einen Herzfrequenzsensor und einen SpO2-Sensor, den OnePlus dem Mi Band 5 voraus hat – der jedoch auch die Akkulaufzeit sichtlich verkürzt.

OnePlus Watchfaces bereits aufgetaucht

Zuvor hatten wir dank der XDA-Developers schon einen Blick auf mögliche Watchfaces werfen können (eins davon sogar im „Cyberpunk 2077“-Design):

Bild: XDA-Developers

OnePlus Watch: Wear OS und Snapdragon Wear 4100

Als relativ sicher dürfte gelten, dass Googles Wear OS als Softwarebasis dient und der Qualcomm Snapdragon Wear 4100 als Chip zum Einsatz kommt. Basis deshalb, weil es im Dezember hieß, Wear OS sei „verbessert“ worden – in welcher Form auch immer.

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.