Folge uns

Android

Pixel 2 XL und LG im Kreuzfeuer: Burn-in und andere Probleme [UPDATE x2]

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

UPDATE vom 27. Oktober 2017: Nach vielen Berichten und vielen Fragen, hat sich Google nun endlich offiziell geäußert. Bei den Farben wird man mit einem Update nacharbeiten, auch der vermeintliche Burn-in-Effekt soll per Software-Update minimiert werden und „Blue shift“ soll kein technisches Problem sein.

UPDATE vom 25. Oktober 2017: Kann sich inzwischen herausstellen, dass Burn-in kein Problem des Pixel 2 XL ist, sondern eher nur ein kurzfristiger Effekt des Displays? Die positive Gegenprobe zeigen erste Besitzer des Pixel 2 XL mit Videos. Google untersucht die Probleme weiterhin, es gab noch kein Statement.

Originaler Artikel vom 23. Oktober 2017: LG steht für das POLED Panel im Pixel 2 XL mächtig im Kreuzfeuer, von allen Seiten hagelt es harsche Kritik und das wohl auch zurecht. Es wurden nicht nur schwerwiegende Mängel beim LG V30 in den ersten Wochen festgestellt, auch das für Google gelieferte Panel des Pixel 2 XL scheint so seine Problemchen zu haben. Und die Berichte reißen nicht ab, über fehlerhafte Displays bzw. echt krasse Mängel. Sogar vom Burn-in ist jetzt schon die Rede und das ist krass.

Klassischer Effekt von OLED-Displays

Google hat auf die ersten Berichte bereits reagiert, gegenüber The Verge verrät man bereits laufende Untersuchungen. So berichtet zum Beispiel Alex Dobie von Androidcentral, dass bei seinem Pixel 2 XL bereits die Navigation Bar „eingebrannt“ sei. Wenn das Display bereits nach zwei Wochen so aussieht, will man es in paar Monaten schon gar nicht sehen.

Beim Burn-in werden LEDs schwach, die beständig die gleiche Anzeige haben. Dadurch entsteht der Effekt, Objekte würden sich einbrennen.

Nur die ersten Produktionschargen?

Und Stephen von 9to5Google zeigt uns mit kleinen Videos, dass LEDs teilweise sehr träge zu reagieren scheinen. Kein exklusives Problem, beim Pixel 2 XL wohl aber besonders deutlich. Derartige Qualitätsmängel treten häufig bei niedrigen Helligkeitsstufen auf, das war auch schon beim LG V30 der Fall. Ich würde ja nach wie vor sagen, dass die ersten Produktionschargen nach hinten losgingen und in Zukunft alles besser ist, wetten würde ich darauf aber nicht.

Kommentare

Beliebt