Google bleibt in seiner defensiven Haltung, bietet nicht mal den aktuellen Highend-Prozessor im Pixel 5. Dafür günstige Preise, größere Akkus und 5G.

Google hat sich von Highend-Hardware endgültig losgesagt, in diesem Jahr gibt es neue Pixel-Smartphones nur für die breite Mittelklasse. Dafür ist die Pixel-Serie deutlich erschwinglicher geworden, beginnt dieses Jahr mit dem Pixel 4a schon bei 349 Euro und endet mit dem Pixel 5 ebenso früh bei 629 Euro. Nachdem das einfache Pixel 4a bereits im Frühjahr präsentiert worden war, gibt es davon jetzt eine 5G-Variante (499 Euro) und mit dem Pixel 5 das hochwertige Flaggschiff der neuen Generation. Auf den besten Highend-Prozessor müssen Pixel-Fans erstmals verzichten.

Ein Highlight der neuen Generation ist der Akku, der beim Pixel 5 auf über 4000 mAh wächst. Ein großer Sprung im Vergleich zum Vorgänger. Was übrigens nicht für das Display gilt, das mit rund 6 Zoll weiterhin eher klein bleibt. OLED ist die gewählte Technologie, die Bildwiederholrate liegt bei maximal 90 Hz. Ebenso wenig Fortschritt gibt es bei der Schnellladetechnik, die bei 18 Watt bleibt und die 12 MP Hauptkamera (OIS, F1.7, 1,4 um) verändert sich auch nicht. Dafür ersetzt man das Teleobjektiv durch Ultra-Weitwinkel. Zoom ist daher wie beim Pixel 3 wieder nur per Software bzw. digital möglich.

Für das Pixel 5 gibt es im Vergleich zum Vorgänger noch weitere Unterschiede, die ebenso ausschlaggebend für den Preis sein dürften. Google hat Motion Sense und Face-Unlock komplett gestrichen, die dafür in der Vorderseite integrierten Sensoren sind nach nur einem Jahr wieder vergessen. Ungewöhnlich ist dafür die komplette Rolle rückwärts, sodass wir in diesem Jahr bei allen Pixel-Smartphones an der Rückseite wieder den klassischen Fingerabdrucksensor vorfinden. Ebenso sind die Stereo-Lautsprecher bei allen Modellen zu finden. Immerhin ist das konsistent, durchaus untypisch für Google.

Pixel 4a 5G zu Pixel 5: Unterschiede gibt es im Detail

Das neue Pixel 5 hebt sich im Vergleich zum Pixel 4a 5G dadurch ab, dass es einen Materialmix aus Metall und Gorillas Glas 6 bietet, während das ähnlich ausgestattete 4a-Smartphone in erster Linie aus Polycarbonat besteht. Außerdem hat das Pixel 5 neben der Unterstützung für kabelloses Aufladen das sogenannte Rückwärts-Laden (Reverse Charge) bekommen, wodurch sich Pixel Buds und ähnliche Kleingeräte kabellos über die Rückseite des Smartphones laden lassen.

Mit 8 GB RAM bietet das Pixel 5 zwar mehr Arbeitsspeicher, den Prozessor (Snapdragon 765G) und die 128 GB Datenspeicher gibt es allerdings auch eins zu eins Pixel 4a 5G. Das übrigens mit dem leicht größeren 6,2 Zoll Display (nur 60 Hz), aber kleinerem Akku (3800 mAh), etwas unausgeglichener wirkt. Außerdem ist es trotz Polycarbonat etwas schwerer als das Pixel 5. Für die Nostalgiker gibt es dafür den 3,5 mm Klinkenanschluss nur im Pixel 4a 5G, die IP68-Zertifizierung bietet hingegen nur das Topmodell.

Wer nicht kabellos lädt und auf 90 Hz pfeifen kann, ist mit dem Pixel 4a 5G ziemlich gut bedient und bezahlt ca. 130 Euro weniger. Nur das Pixel 5 bietet die volle Google-Experience, zumindest auf die Hardware bezogen. Preislich liegt Google so oder so richtig. Im Bereich der Software macht Google keine Unterschiede, führt zum Beispiel den neuen Assistant auch bei uns für alle neueren Pixel ein. Ebenso gibt es Neues für die Kamera, wie Kinoeffekte für Videos, die Verschiebung des Lichteinfalls, Nachtsicht für Portraits und ein neues Google Fotos. Ein neuer Modus für den Akku soll noch mehr Laufzeit rausholen und Assistant kann zukünftig unsere Anrufe automatisch halten.

Weniger erfreulich ist hingegen die Farbauswahl. Beim Pixel 5 gibt es eine Option in Grün, das Pixel 4a 5G gibt es optional in Weiß. Bis November sollten alle neuen Pixel-Smartphones flächendeckend bei uns zu bekommen sein, auch das Pixel 4a (4G) aus August startet erst jetzt im deutschen Handel durch. Zum Start sind die Geräte ein paar Euro günstiger, aufgrund der reduzierten Mehrwertsteuer.

Google Pixel 5 Datenblatt

  • 6 Zoll Display, 90 Hz, FHD+
  • 8 GB RAM, 128 GB Speicher
  • Snapdragon 765G inkl. 5G-Unterstützung
  • 12 MP Kamera (OIS, F1.7, 1,4 um) + Ultra-Weitwinkel
    8 MP Frontkamera (83°)
  • Stereo-Lautsprecher, Fingerabdrucksensensor, IP68
  • Wlan 6, Bluetooth 5.1, NFC, eSIM, GPS/Glonass/Galileo
  • 4080 mAh Akku, 18 W Schnellladen, Wireless Charging inkl. Reverse, USB-C 3.1
  • Android 11 inkl. 3 Jahre Update-Garantie
  • 144,7 x 70,4 x 8,0 mm, 151 g, Alu + Glas
  • Schwarz, Grün

Google Pixel 4a 5G Datenblatt

  • 6,2 Zoll Display, 60 Hz, FHD+
  • 6 GB RAM, 128 GB Speicher
  • Snapdragon 765G inkl. 5G-Unterstützung
  • 12 MP Kamera (OIS, F1.7, 1,4 um) + Ultra-Weitwinkel
    8 MP Frontkamera (83°)
  • Stereo-Lautsprecher, Fingerabdrucksensensor
  • Wlan 6, Bluetooth 5.1, NFC, eSIM, GPS/Glonass/Galileo
  • 3885 mAh Akku, 18 W Schnellladen, USB-C 3.1
  • Android 11 inkl. 3 Jahre Update-Garantie
  • 153,9 x 74,0 x 8,2 mm, 168 g, Kunststoff
  • Schwarz, Weiß

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Hey, und nun ist das Pixel 5 in D schon ausverkauft??????? Nur gut, ich habe meins schon am 30.9. bestellt!!

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.