Pixel Watch: Google entfernt Zubehör aus dem Shop

Google Pixel Watch Mit Metallarmband

Google scheint beim Zubehör der Pixel Watch das Angebot bereits zu verkleinern.

Eine weitere eher negative Nachricht rund um die Pixel Watch trudelt in diesen Tagen ein, es gibt jetzt auch weniger Zubehör. Google scheint in den letzten Stunden sogar in den USA die Reißleine zu ziehen und hat die teuersten der optionalen Armbänder aus dem eigenen Shop entfernt.

Ich bin mir aktuell nicht sicher, ob die Armbänder aus Metall überhaupt jemals lieferbar gewesen sind. In Deutschland vermutlich nicht. Hier findet man diese Armbänder weiterhin nicht in der Produktübersicht, sondern nur über einen direkten Link auf die Produktseite. Dort heißt es immer noch „bald verfügbar“.

Google macht bei der Pixel Watch keine gute Figur

Noch sind die Gründe für den Rückzug nicht bekannt, auch nicht bei den internationalen Kollegen. Aber sicherlich gab es Probleme in irgendeiner Form. Jetzt noch groß zu produzieren, dürfte für die Pixel Watch ohnehin überflüssig sein, die Uhr hat sich wohl nur mäßig verkauft und der anfängliche Hype ist seit Monaten vorbei.

Mensch, in den letzten Tagen habe ich zunehmend ein schlechtes Gefühl rund um die Pixel Watch. Ein Nachfolger scheint nicht in Sicht zu sein, es gibt immer noch keine Ersatzteile für Reparaturen und bei den Software-Features ist das auch so seine Sache. So richtig viel tut Google gerade nicht dafür, dass die Pixel Watch an Popularität gewinnt oder behält.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

10 Kommentare zu „Pixel Watch: Google entfernt Zubehör aus dem Shop“

  1. Schade eigentlich, ich habe tatsächlich gestern erst überlegt, ob ich mir andere Armbänder für die Pixel Watch ansehen sollte.

    Ich bin bis jetzt eigentlich so mäßig zufrieden mit der Pixel Watch. Vor allem weil sie die Software eine Mischung aus Fitbit und Android ist, was sich irgendwie nicht so ganz in das Google Ökosystem integriert.

    Ich hoffe immer noch, dass sich da was tut. Die Pixel Watch war meine erste SmartWatch, aber ich kann mir auch gut vorstellen in Zukunft die Modelle von Samsung in Betracht zu ziehen.

    1. Pietje Pöllaukau

      Gestern noch gelesen, dass die watch Bands auf Ner Messe gesichtet wurden. Letztlich ist es bei den teureren Varianten aber auch egal. Wer zahlt bitte 200€ für ein Metallarmband dass sicherlich in der Herstellung nicht über 20€ kostet? Die Billig-Varianten auf Amazon mögen natürlich schlechter sein, dafür kosten sie auch nur 30€…

      Vielleicht hat Google auch einfach gemerkt, dass kaum jemand die watch nutzt, sie für 200€ weiterverkauft wird und von denen wohl niemand bereit sein dürfte sich ein Accessoire zu kaufen dass nochmal dasselbe kostet und ausschließlich mit der Pixel watch funktioniert.

      ich habe das Mesh Armband und bin recht zufrieden damit. Zu teuer ist auch das und Obsidian ist leider grün (why though?), aber hält gut und ist gut verarbeitet. Überlege noch weitere zu kaufen bevor Google sie runter nimmt (zb Leder), aber viele sind ja nicht mehr verfügbar.

      Würde mich nicht wundern wenn bei anhaltendem Hate ggü der Pixel watch gar keine 2. erscheint. Wäre mir als Google den Aufwand nicht wert. Dann rennen halt alle zu Samsung, da kann man dann mit Android wear weiter verdienen. Leider stampft Samsung den Support von Features für nicht Galaxy-Geräte immer weiter ein, dass ist für mich ein No-Go, da ich nur noch vom Pixel vom Kauf eines iPhone ferngehalten werde.
      Verstehe nicht warum Google und Samsung ihre Schein-Konkurrenz nicht aufgeben und ein Pixel Galaxy not einer Galaxy Pixel watch bauen. Mal ehrlich, das Pixel ist eh 90% Samsungharsware und die Uhr auch … da hätten alle was von.

  2. Google steht sich selbst im Weg. Ich bin eigentlich ein erklärter Google-Fan, aber selbst ich hab langsam genug von deren Scheiss. Technisch steckt bei Google unglaublich viel unter der Haube, aber immer, wenn es um User-Experience, Support oder lokale Anpassungen geht, versagen sie auf ganzer Linie.

    Außerdem geht mir das ständige Hü und Hott beim Design und das ständige Einstellen guter Anwendungen echt auf die Nerven. Zukunftssicherheit sieht echt anders aus.

  3. Die Uhr kam viel zu teuer auf den Markt. Ich hatte durchaus Interesse. 429€ war mir dann aber doch zu viel für nur 3 Jahre Updates. Hardware mäßig hat Google 2 Fehler gemacht. Man hat eine Uralte CPU verbaut und die Uhr war auch zu klein. Hinzu kam dann noch, dass ein noch kleineres Display verbaut wurde. Leider gibt es abolut keine Gerüchte zur Pixel Watch 2. Das sieht wohl nicht gut aus für Gen 2.

  4. mit Verlaub, dieser hypothetischer Artikel ist stümperhaft und Fehlinformation ohne Hintergrundwissen.

    Während der Milan Design Week präsentierte Google neues aus seiner Pixel-Reihe. Dort wurden auch neue und vor allem teurere Milanese Bänder gezeigt. Es ist (siehe Apple) eine gängige Art im Marketing aber vor allem im Sales, dass man Produkte entfernt aus dem Folio, um dann zB die Range zu erweitern, ohne dass diese übersättigt wirkt, oder man macht den Cut dort, wo es sich nicht rentiert. Es ist kein Versagen der Marke, wenn sie verkaufsschwache Items eliminiert, es ist eher die Stärke des Brands, diese Momente zu erkennen und zu agieren.

    Was will dieser Artikel überhaupt aussagen? Vermutungen. Platituden. Schlagwörter. Keine Fakten, eher der Grade so populäre „I feel that“-„Journalismus“.

  5. Exakt 👍🏻 so geht es mir auch als Google Fan. Ich war early adopter von Google Stadia und war bis zum Schluss begeistert aber es war eine Totgeburt. Immer schmeiß Google ein Halbgares Produkt zu schnell auf dem Markt und stellt es schnell wieder ein. Das Hü und Hott geht mit so auf dem Sack.

  6. Wundern tut es mich nicht . Meine Honor Magic Watch 2 ist ordentlich größer , hat die selben Funktionen und muß frühestens nach 2 WOCHEN das erste mal an den Strom . Weder meine große Samsung noch meine PixelWatch haben auch nur annähernd eine solche Kapazität. Das Display der Pixel hätte ruhig etwas größer ausfallen können und die Aktion mit dem Handy als Kombi hätte länger dauern sollen . Design ist nunmal ein Faktor bei einer Uhr !

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!