Selten stand ein System-on-a-Chip so im Fokus wie der Snapdragon 810 von Qualcomm. Dafür gibt es aber auch gute Gründe, denn bis heute scheint nicht klar, ob die vermeintlichen Probleme der zu hohen Hitzeentwicklung nun tatsächlich wahr oder einfach nur frei erfunden sind. Vieles spricht dafür, dass es ernste Probleme gibt oder gab, denn Xiaomi […]

Selten stand ein System-on-a-Chip so im Fokus wie der Snapdragon 810 von Qualcomm. Dafür gibt es aber auch gute Gründe, denn bis heute scheint nicht klar, ob die vermeintlichen Probleme der zu hohen Hitzeentwicklung nun tatsächlich wahr oder einfach nur frei erfunden sind. Vieles spricht dafür, dass es ernste Probleme gibt oder gab, denn Xiaomi überarbeitete die Kühlung, Samsung geht Qualcomm als Großkunde teilweise verloren, LG setzt plötzlich im neuen Oberklasse-Smartphone nicht mehr auf den besten Prozessor und ausgiebige Tests bestätigen die schnelle Drosselung der Leistung.

Andererseits meinen viele Nutzer, dass sie beispielsweise in ihrem HTC One M9* keinerlei Probleme mit zu viel Hitze oder gar gedrosselter Leistung haben. Was ist nun richtig? Laut Qualcomm gab es ein paar Probleme, allerdings ausschließlich in Vorseriengeräten des G Flex 2 von LG. Seither gibt es die besagten Gerüchte/Berichte. Geholfen haben diese Berichte nur Samsung, die im Galaxy S6* auf einen eigenen Prozessor setzen.

Sehr interessant sind übrigens die genannten Gründe, warum im LG G4* nur ein 808 und im G Flex 2 der 810 verbaut ist. Im G4 kommt der 808 zum Einsatz, da es in diesem Gerät nur eine „2K-Experience“ gäbe. Ähm, und? Im G Flex 2 ist sogar nur ein Full HD-Display verbaut. Müsste daher nicht ein noch kleinerer Prozessor zum Einsatz kommen anstelle eines stärkeren? Diese Aussagen sind irgendwie nicht so richtig nachvollziehbar.

These decisions get made 18 months before a phone shows its face. When we were working with LG on the G flex 2 and G4, Qualcomm produced the 810 and 808 around the same time. The simple reason is the design goals of the G4 2k experience.

The difference between the chips is that the 810 is scaled for end-to-end 4K and it’s our flagship. The 808 scales for end-to-end 2k and it still captures 4k video but it’s not built to display 4k natively on a screen.

Wie dem auch sei, wenn ihr mit eurem Gerät zufrieden seid, ist das ganz einfach der wichtigste Faktor. Meines Erachtens lief das mit dem Snapdragon 810 aber nicht so, wie sich das Qualcomm gewünscht hätte. Und wenn vorher unfertige Geräte herausgegeben werden, vielleicht sogar an die Presse, ist das ziemlich dämlich.

(Quelle Forbes via Reddit)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.