RCS für Google Messages: Freigabe bei Congstar auch für Fraenk, Penny Mobil und Co. – dauert aber noch etwas

Smartphone Tarife Header Hero

Foto: freestocks, Unsplash

Google hat große Visionen für einen erfolgreichen Smartphone-Messenger und deutsche Mobilfunkanbieter wie Congstar spielen mit.

Google hat auch in Deutschland sehr viel Druck auf die Netzbetreiber und Provider ausgeübt, sodass jetzt die Freigabe der RCS-Funktionen bei immer mehr Anbietern wieder ein aktuelles und akutes Thema ist. Mit dem modernen SMS-Nachfolger will Google einen in Android integrierten Messenger bieten, der mindestens genauso einfach wie die SMS zu bedienen ist, aber trotzdem ohne Zusatzkosten die Vorzüge moderner Messenger bieten kann.

Nachdem RCS in Deutschland schon vor vielen Jahren krachend scheiterte, scheint der neue Anlauf deutlich erfolgversprechender. Was will man als Nutzer mehr als einen Standard-Messenger im Betriebssystem ohne die Notwendigkeit einer Anmeldung? Denkt man sich wohl auch bei Congstar. Also treibt die Telekom-Tochter die Freigabe von RCS auch für die eigenen Angebote voran. Inzwischen gibt es hierzu mehr wichtige Details.

Zwar hat die Freigabe von RCS in der vorletzten Märzwoche begonnen, doch das passiert alles nur gestaffelt. Congstar schreibt auf einer eigenen Hilfeseite von einem Rollout bis in den September 2021 hinein. Damit dürfte erklärt sein, warum auch eine Woche RCS-Freigabe längst nicht alle Nutzer freigeschaltet sind. Congstar wird dabei allerdings seiner Ankündigung gerecht, RCS für alle eigenen Kunden mit Telefonie-Tarif freizuschalten.

Was kostet RCS: Ist der SMS-Nachfolger von und mit Google eigentlich kostenlos?

Penny Mobil, Fraenk und weitere Untermarken bei RCS-Freischaltung mit dabei

Wir waren uns nämlich ein wenig unsicher und haben nachgehakt. Congstar schaltet RCS auch für die Untermarken frei, die wir teilweise in den Supermärkten finden. Hierzu gehören beispielsweise die Prepaid-Tarife von ja! mobil oder auch Penny Mobil. Außerdem der App-Tarif von Fraenk, den ich seit dem letzten Jahr im Einsatz habe. Damit müsste dann in absehbarer Zukunft jeder Googles Messages mit RCS (Chatfunktionen) nutzen können, der einen Smartphone-Tarif im Telekom-Netz besitzt.

Ob ihr bereits freigeschaltet seid, lässt sich in den Einstellungen der Messages-App unter „Chatfunktionen“ herausfinden.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „RCS für Google Messages: Freigabe bei Congstar auch für Fraenk, Penny Mobil und Co. – dauert aber noch etwas“

  1. Artikel RCS-Freigabe durch Congstar:
    Zitat „Ob ihr bereits freigeschaltet seid, lässt sich in den Einstellungen der Messages-App unter „Chatfunktionen“ herausfinden.“ Zitatende

    Wie denn das bitte beim Nokia 7+ ??? Antwort wäre sehr erfreulich.

      1. Danke für den Hinweis. Aber unter Messages Dreipunktmenü>Einstellungen>Allgemein>Chatfunktionen ist folgendes zu lesen:
        „Für dieses Gerät sind keine Chatfunktionen verfügbar. Diese Funktion wird von deinem Gerät momentan nicht unterstützt.“ Weitere Informationen folgen dann unter Hilfe, die aber im Ergebnis auch nicht weiterhelfen, es ändert sich eben nichts.

Kommentar verfassen

Bleib nett.