Wagt man bei Xiaomi in diesem Jahr wirklich den großen Sprung und verbaut in seiner beliebtesten Redmi-Serie einen Bildschirm mit Basis auf OLED-Technologie? Ich kann daran weiterhin nicht so richtig glauben, doch ein brandneues Video räumt zumindest ein paar Zweifel aus dem Weg. Ich will mich dazu weiterhin nicht festlegen, unsere spanisch sprechenden Kollegen sehen das schon klarer.

Es ist nämlich ein neues Video aufgetaucht, in welchem wir das eingeschaltete Redmi Note 10 sehen. Abgesehen von einer Bestätigung des Designs, das durchaus näher an die teuren Mi 11-Smartphones heranrückt, war auf dem Display ein ganz entscheidender Faktor zu erkennen. Dort taucht der Menüpunkt „Always-on-Display“ auf. Eine Funktion, die wirklich nur mit OLED-Technologie sinnvoll ist.

Redmi Note 10: Wichtiges Detail durch Video geleakt?

Dieser Always-on-Bildschirm (nur wichtige Infos auf dem Display im Standby) ist stromsparend nur bei OLED-Displays möglich, weil bei dieser Technologie der ungenutzte Teil des Displays ausgeschaltet bleibt. Die einzeln ansteuerbaren LED-Bereiche bleiben schwarz und verbrauchen somit kaum noch Strom, während ein klassischer und günstigerer LCD um eine vollständige Hintergrundbeleuchtung nicht herumkommt.

Warum meine Zweifel weiterhin bestehen? OLED-Bildschirme sind teurer und werden auch deshalb lieber als Feature der teureren Geräte beworben. Außerdem hatte Xiaomi vor einer Weile eine Umfrage vom Netz genommen, bei welcher der Hersteller eigentlich ein anderes Ergebnis erwartete und den Kunden wieder LCD schmackhaft machen wollte.

Vielleicht hat man sogar auf Basis des eindeutigen Feedbacks der Kunden doch auf ein anderes Displays gesetzt? Das dürfte bei dieser Massenware jedenfalls kein größeres Problem sein. Einfach ein anderes Panel in der richtigen Größe nehmen und andere Treiber verwenden. Die Always-on-Funktion kommt von anderen Xiaomi-Modellen.

These: Nur das teuerste Redmi Note 10 Pro wird über einen OLED-Bildschirm verfügen.

via Xiaomiadictos

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.