Folge uns

Android

Samsung baut um: Galaxy J ist jetzt Galaxy A

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Samsung Galaxy A30 und A50 Header

Samsung baut sein Smartphone-Portfolio um, der südkoreanische Hersteller sägt die günstige J-Serie ab. An deren Stelle tritt nun die A-Serie, die in diesem Jahr auch über neue Bezeichnungen verfügt. Dem Alphabet nach macht diese Umstellung durchaus Sinn, darauf hätte man bei Samsung allerdings auch schon eher kommen können. Für die Konsumenten bedeutet das eine erneute Umstellung und Umgewöhnung. Endlich gibt es Klarheit.

Ja, aus J wird A

Denn nur weil Samsung selbst sagt, dass das Galaxy A das bisherige Galaxy J ersetzen soll, wird die A-Serie nicht automatisch nur billige Einsteiger-Smartphones hervorbringen. Während die Geräte Galaxy A30 und Galaxy A50 niedriger angesiedelt sind, werden andere A-Geräte definitiv die höhere Mittelklasse bedienen.

Zuletzt führte Samsung auch noch eine neue M-Serie ein, bei uns gibt es bereits das Galaxy M20 mit seinem sehr großen Akku. Neu scheint nun grundsätzlich die doppelte Ziffer hinter dem Buchstaben, auch das ist für die Samsung-Smartphones ab 2019 eine kleine Neuerung. (via)

Beliebte Beiträge