Samsung siebt aus und wirft überflüssige Dienste, Apps und Funktionen über Bord, jetzt ist der S Translator an der Reihe.

Einige der großen Hersteller haben schon seit Jahren diverse Android-Apps doppelt auf ihren Geräten, bieten neben den Google-Apps zusätzlich Eigenlösungen an. Doppelte Kalender-Apps und ähnlicher Quark, das verfolgt uns eigentlich schon länger. Samsung hat aber auch umfangreichere Lösung aus eigener Hand geboten, für den eigenen Übersetzer ist aber demnächst Feierabend.

Übersetzer-App hat genügend Alternativen

Samsung stellt den S Translator bereits im Dezember ein, die wohl beste Alternative ist der Google Translator. Es ist nicht bekannt, ob dieser Schritt etwas damit zu tun hat, dass Google angeblich auf Samsung-Geräten mehr für eine höhere Präsenz investieren möchte. Oder man hat bei Samsung selbst gemerkt, nicht jeden Service selbst bieten zu können oder zu müssen.

Jedenfalls hat Samsung schon andere Dienste wie den Support Mirrorlink eingestellt, zuletzt auch den Funktionsumfang von Bixby reduziert.

via Tizenhelp

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.