Samsung plant mit der Note-Serie natürlich in erster Linie neue Flaggschiff-Smartphones, doch schon der Einstiegspreis wirkt etwas zu hoch angesetzt.

Samsung soll dem Galaxy Note 20 in der 4G-Variante lediglich ein 60 Hz Display spendieren und die Rückseite ist sogar nur aus Plastik. Das bedeutet beides aber längst nicht einen niedrigen Preis zum Einstieg in die neue Generation der Stift-Smartphones. Behauptet jedenfalls einer, der schon öfter mit seinen Leaks auf der richtigen Spur war. Über Ishan Agarwal erfahren wir heute mehr zur potenziellen Preisgestaltung der kommenden Note 20-Smartphones, die am 5. August erscheinen.

Samsung will nicht günstig sein

Insofern seine Informationen korrekt sind, startet das Galaxy Note 20 4G erst ab 999 Euro. Für weitere 100 Euro bekommen wir den 5G-Funk geboten. Richtig saftig wird natürlich der Kurs des Galaxy Note 20 Ultra 5G, das neue Flaggschiff steigt nämlich erst beim Preis von 1349 Euro ein. Laut dem Kollegen ist der 256 GB Speicher für diese Preise die Basis gewesen. 512 GB kosten beim Galaxy Note 20 Ultra 5G satte 1449 Euro.

189 Euro verlangt Samsung wohl für die neuen Galaxy Buds Live.

Samsung Galaxy Note 20 Ultra: Alle Details zum Xbox-Smartphone

Ich hatte für das normale Note 20 schon einen etwas tieferen Preis erwartet. Immerhin fehlt der schnellere S Pen, das Display bietet keine modernen Features und der Einsatz von Kunststoff ist in meinen Augen ohnehin unpassend. Andererseits könnte in diesem Jahr auch wieder etwas später eine Lite-Variante erscheinen, die dann wirklich günstiger ist. Müssen wir abwarten und aussitzen, vom S20 kommt aber eine Fan Edition.

Premium-Smartphones mit diesem Preismodell werden jedenfalls ein Nischendasein fristen und sind für viele Leute fast nur mit Finanzierung oder Vertrag leistbar. Jedenfalls ist die Preisentwicklung brutal. Das beste Galaxy Note 9 kostete 999 Euro, nur mit mehr Speicher war es nochmals teurer. Es gab kein Plus oder Ultra.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Nachdem wir in Europa den super effizienten und leistungsstarken Exynos 990 bekommen bin ich gerne dazu bereit 1300 Taler auf den Tisch zu legen

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.