• Samsung setzt mit wenigen Ausnahmen voll auf Android.
  • Dabei macht der Handy-Marktführer sehr vieles richtig.
  • Jetzt fehlen nur noch TVs mit Android TV OS.

Samsung war einer der ersten Hersteller mit Android-Geräten, war früh beim damaligen Android Wear dabei und auch die ersten Chromebooks waren teilweise von Samsung. Doch in den späteren Jahren zerbrach die Beziehung zu Google ein Stück weit. Samsung baute mit Tizen ein eigenes Betriebssystem auf, das schnell auf smarten Fernseher, Smartwatches und sogar Smartphones (frühere Z-Serie) verwendet wurde.

Smartphones, Wearables, TVs und Co: Tizen schien zwischenzeitlich der neue Masterplan zu sein

Zwischenzeitlich war die Gerüchteküche voll damit, dass sich Samsung sogar gänzlich von Android bzw. Google abwenden könnte. Was man aber nie geschafft hat. Oder vielleicht auch nie schaffen wollte. Im Bereich der Smartphones blieb Samsung weiterhin vorrangig bei Android, hat seine Tizen-Versuche schnell wieder beendet. Dennoch war Tizen für Samsung wichtig. Es kam weiterhin für Smartwatches und Smart-TVs zum Einsatz.

Samsung ließ Chrome OS eine Zeit lang links liegen. Erst seit gut zwei Jahren ist man wieder voll dabei. Und auch im Bereich der Wearables ist Samsung zurück. Man hat mit der Galaxy Watch 4 ein fulminantes Android-Comeback gefeiert und ist so sehr an Wear OS beteiligt wie kein anderer Hersteller. Als wäre das noch nicht genug, bietet Samsung im Bereich der Smartphones jetzt die beste Update-Garantie aller OEMs an. Sogar besser als Google.

Spätestens bei den aktuellen Foldables zeigt sich durch eine weitere enge Zusammenarbeit, dass man bei Google und Samsung gerade mit allen Händen an einem gemeinsamen Strang zieht.

All-in bei Android: Samsung beweist seine Führungsqualitäten

Samsung ist seit Ewigkeiten dank Android der Smartphone-Marktführer mit großem Abstand. Es gab vereinzelte Angriffe anderer OEMs, aber eigentlich sind die Südkoreaner fast unantastbar. Und jetzt baut man das Engagement für Android so stark aus, wie es das zuvor noch nie gegeben hatte. Man hat früh genug intern entschieden, die Pläne mit Tizen doch zu verwerfen. Jetzt fehlt eigentlich nur noch, dass auch Samsung-Fernseher mit Android kommen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Folge uns auf Google News, Facebook oder Twitter. Außerdem kannst du dich in unserem Telegram-Kanal mit anderen Lesern austauschen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Ein Pixel mit DeX (o. ä.). Oder ein Samsung mit Stock Android. Auf so etwas warte ich. Aber Samsung drückt den Käufern für meinen Geschmack das eigene Ökosystem zu stark auf. Ist zwar verständlich, aber wenn sie sich mit Google wieder vertragen, dann würde ich mich auf ein Samsung Galaxy G (Google-Edition, Stock Android aber mit Dex) sehr freuen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.