Samsung macht einen dummen Fehler beim Galaxy S23 FE, der es schlecht aussehen lässt

Samsung Exynos Hero

Bild: Samsung, Exynos

Samsung hat die eigene Chipfertigung verändern und verbessern müssen, das ist wohl gelungen.

Samsung bringt erst im Frühjahr 2024 das Galaxy S23 FE auch zu uns und macht dabei einen weiteren großen Fehler. Unter der Haube steckt zwar der Chipsatz aus dem Galaxy S22, doch in einer deutlich bessere Variante. Es ist also wirklich dämlich, was Samsung mit der neuen Fan-Edition macht.

Denn nach außen dargestellt, steckt im Galaxy S23 FE ein über zwei Jahre alter Chipsatz und der hat auch noch einen schlechten Ruf. Doch es hat sich herausgestellt, dass in der Fertigung bei Samsung sehr viel passiert ist. Besonders die Prozessorleistung des Exynos 2200 ist im Galaxy S23 FE sehr viel besser als im Galaxy S22.

Egal ob im Leistungstest, Energietest oder Stresstest, der neuere Exynos 2200 im Galaxy S23 FE schlägt sich deutlich besser als die ältere Variante im Galaxy S22. Tatsächlich ist das Leistungsniveau sogar vergleichbar mit dem Snapdragon 8 Gen 1, den es etwa im amerikanischen Galaxy S22 gegeben hatte.

S22-S23-FE

Von Samsung scheint es nicht wirklich klug zu sein, den Chip in der neueren Generation unter dem alten Namen zu vermarkten. Dafür können wir uns sicher sein, dass die Chipfertigung bei Samsung in den letzten Jahren besser geworden ist und davon wird schlussendlich ganz besonders der neue Exynos 2400 in der Galaxy S24-Serie profitieren.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Samsung macht einen dummen Fehler beim Galaxy S23 FE, der es schlecht aussehen lässt“

  1. warte mal willst du damit behaupten dass Samsung einen neuen Namen für den 2200 hätte wählen sollen? also ne Mogelpackung anbieten sollen sowie Huawei das macht? is das dein Ernst? 🤦🏼‍♂️

Kommentar verfassen

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. * Müssen ausgefüllt sein.