Als ich vor inzwischen sieben Jahren mehrere Monate auf Wandertour in den USA unterwegs war, hatte mich tatsächlich eins der ersten Outdoor-Tablets von Samsung begleitet (meine Erfahrungen könnt ihr auf mobiFlip nachlesen). Noch immer bleibt der Samsung der Serie „Galaxy Tab Active“ treu und bereitet sich aktuell offenbar auf den Marktstart des neusten Ablegers vor, nachdem die letzte Ausgabe wieder etwas länger zurückliegt. Eigentlich hätte er wohl neben dem letzten, durchaus bemerkenswerten Xcover-Smartphone präsentiert werden sollen, warum daraus nichts wurde, ist nicht bekannt.

Das Samsung Galaxy Tab Active 4 Pro wurde nun bei der FCC gesichtet und tritt in die Fußstapfen des Galaxy Tab Active 3, das vor zwei Jahren auf den Markt gekommen ist. Eine Nicht-Pro-Variante scheint es nicht zu geben, dafür kommt das Galaxy Tab Active 4 Pro als 5G- und Wi-Fi-Version.

Während schon ein paar Infos zu den technischen Daten durchgesickert sind, kann ich leider noch keine konkreten Details zur Größe mit euch teilen. Ausgehend vom Vorgänger dürfte das Tab Active 4 Pro wieder mit 8 Zoll Displaydiagonale daherkommen, wobei auch ein Gerät namens Tab Active Pro existiert, das mit 10,1 Zoll aufwartete. Angebliche Fotos, die das Tab Active 4 Pro zeigen sollen, weisen auf letzteres hin.

35759837ecc513
Quelle: SamMobile

Neues Tablet-Android 12L

Unter der Haube ist der aktuellen Gerüchtelage zufolge mit dem Qualcomm Snapdragon 778G ein etwas älterer Chip verbaut, der für den Alltag und sogar einige Spiele völlig ausreichen sollte. Unklar ist die Speicherausstattung, wobei ich mit mindestens 64, eher 128 GB Flashspeicher (erweiterbar per microSD) und 6 GB RAM rechnen würde. Als Betriebssystem kommt erfreulicherweise Android 12L zum Einsatz, wobei darüber Samsungs hauseigene Oberfläche One UI liegt. Die Eingabe ist nicht nur per Finger, sondern auch per Stylus möglich, außerdem könnten sogar physische Tasten für Home-Button im Gehäuse verbaut sein.

Akku lässt sich nur langsam laden

Besonders wichtig bei Geräten, die für die Nutzung an der frischen Luft gedacht sind: Unabhängigkeit von einer Steckdose. Wie groß der Akku ist, ist leider noch nicht bekannt – doch sind die 25 Watt Ladeleistung alles andere als zeitgemäß. Tablets scheinen im Vergleich zu Smartphones leider weiterhin etwas herzuhinken, obwohl gerade hier höhere Geschwindigkeiten zur Geltung kommen würden.

Nachdem das Samsung Galaxy Tab Active 4 Pro die FCC-Station passiert hat, kann es sich eigentlich nur noch um ein paar Wochen handeln, bis es offiziell vorgestellt wird. Dann werden auch die letzten Details zur Ausstattung geklärt sein.

via

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Ich weiß ja nicht… wenn man die breiten Displayränder aneinander reiht hat man flächenmäßig schon fast wieder ein 1/2 Pad. Das geht doch viel besser…

    1. Ich glaube, das liegt nicht daran, dass Samsung es nicht besser könnte. Bei dieser Art von Tablet will man ja auch Leute abholen, die das Tablet zum Beispiel mit Handschuhen bedienen. Da sind so breite Ränder zum komfortableren Halten in der Hand durchaus praktisch.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.