Mit der jüngst vorgestellten Galaxy-S23-Serie hat Samsung ein Feature eingeführt, das vor allem durch Apple bekannt geworden ist: Die Möglichkeit, einzelne Personen, Tiere oder Objekte mit einem Tipp aus einem Bild herauszukopieren und woanders einzufügen. Das hatte Apple nämlich schon mit iOS 16 im Herbst 2022 auf iPhones gebracht.

Das Feature läuft auf Galaxy S23, S23+ und S23 Ultra praktisch genauso wie auf Apple-Geräten. Doch auch, wenn es sich im Alltag als praktisch erweisen dürfte – nur deshalb kauft man sich ja kein neues Smartphone für einen mittleren drei- oder gar vierstelligen Eurobetrag.

Deshalb war schon abzusehen, dass Samsung die Funktion über kurz oder lang auch auf ältere Modelle seiner Smartphones bringt. Einem Leak vor kurzem zufolge ist genau das bald der Fall, inklusive einer Liste der unterstützten Smartphones.

Diese Smartphones bekommen den „Image Clipper“

Laut @GaryeonHan wird der „Image Clipper“, wie die Funktion offiziell heißt, auf allen Flaggschiff-Modellen und Foldables seit 2020 erscheinen, also:

  • Samsung Galaxy S20
  • Samsung Galaxy S21
  • Samsung Galaxy S22
  • Samsung Galaxy Note 20
  • Samsung Galaxy Z Flip (5G)
  • Samsung Galaxy Z Fold 2
  • Samsung Galaxy Z Flip 3
  • Samsung Galaxy S Fold 3
  • Samsung Galaxy Z Flip 4
  • Samsung Galaxy Z Fold 4

Wann genau der Image Clipper auf den Geräten landen soll, geht aus den durchgesickerten Informationen leider nicht hervor. Auch wissen wir nicht, wie verlässlich der Leak ist – er klingt aber durchaus plausibel.

Völlig unverständlich ist für mich allerdings, warum das noch keine Android-eigene Grundfunktion ist, schließlich ist gerade Google im Bereich KI etwa durch den Tensor-Chip in Pixel-Smartphones ziemlich umtriebig. Vielleicht bekommen wir mit dem Pixel 8 bzw. Android 14 ja noch so etwas zu Gesicht.

via

Folge uns bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Im Grunde ist die Technik/KI dafür ja bereits implentiert.
    Wenn ich über den Foto Editor das Lasso auswähle, kann ich Objekte freistellen und dann bspw. als Sticker verwenden. Beim Umranden kann ich relativ grob um das Objekt gehen und die KI erledigt dann den Rest. Das Feature automatisierte diese Vorgänge dann bloß noch.
    Google wird es natürlich auch irgendwann übernehmen. Das wird wieder lustig, weil die Stock Android Fraktion es dann wieder als Feature feiert. Bis dahin firmiert es unter Samsung Bloatware.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert