Es läuft bei Google und im Android-Segment sehr gut. Wachstum erreichen sogar Gerätekategorien, die zwischenzeitlich wie ausgestorben wirkten. Wear OS hatte Google über einige Jahre nicht so gut gepflegt und die verfügbaren Smartwatches hatten alle sehr vergleichbare Schwächen über viele Jahre hinweg. Und obwohl mit der Samsung Galaxy Watch 4 nur eine einzige Uhr mit dem neuen Wear OS 3 erschien, ist das System ordentlich gewachsen.

Google hat Wear OS neues Leben eingehaucht

Google verrät keine exakten Zahlen. Man sagte aber, Wear OS hat heute dreimal mehr aktive Geräte als noch im vergangenen Jahr vorzuweisen. Schon in den letzten Monaten kristallisierte sich immer wieder heraus, dass die Samsung Galaxy Watch 4 dem Ökosystem sehr gutgetan hat. Die Rückkehr von Samsung zu Wear OS war also ein wichtiger Schritt, auch wenn dieser zunächst von einigen Nachteilen begleitet wurde.

Außerdem gab es folgende Zahlen für uns:

  • Google Messages hat 500 Millionen aktive RCS-Nutzer.
  • Google Suche und Maps haben zwei Milliarden Suchanfragen für Covid-Impfzentren bearbeitet.
  • Öko-Routen in Google Maps haben bereits 86 Millionen „grünere Routen“ erfolgreich angeboten.
  • Android läuft derzeit auf 3 Milliarden „aktiven“ Geräten.
  • 1 Milliarde neue aktive Android-Geräte kamen in einem Jahr dazu.
  • Es gibt 270 Millionen „aktive“ Android-Tablets.

Ökosystem von Android und Co. wird in allen Bereichen ausgebaut

Der Fokus von Google liegt inzwischen längst nicht mehr nur auf Android-Handys. Wear OS soll weiter ausgebaut werden, auch das Tablet-Geschäft ist für Google jetzt wieder wichtiger. Außerdem verbindet man Android, ChromeOS und andere Gadgets besser miteinander, damit das gesamte Ökosystem weiter wachsen kann. Somit ist Google bald eine wirklich starke Alternative zu Samsung und Apple.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.