Microsoft arbeitet zwar an einem Streaming-Dienst für Spiele, doch der soll in erster Linie auf bereits verfügbaren Geräten nutzbar sein. Dazu gehören Notebooks, bereits erhältliche Xbox-Spielkonsolen und Android-Smartphones. Microsoft will wohl keine reine Streaming-Xbox etablieren, denn das Cloud-Streaming wird nur ein weiteres Produkt sein, nicht die alleinige Zukunft. Zumindest nicht auf absehbare Zeit, erklärte Phil Spencer in einem Interview.

Wir arbeiten derzeit nicht an einer Nur-Streaming-Konsole. Wir betrachten das Telefon in Ihrer Tasche als Ziel für das Streaming und die Konsole, über die Sie die Spiele lokal spielen können. (Gamespot)

Noch hätte Cloud-Gaming zu viele Nachteile, was Bildqualität und inbesondere die Latenz angeht, deshalb könne es auch kein Mainstream-Gaming auf absehbare Zeit werden. Microsoft und Google werden also Alternativen und Optionen bieten, nur eben noch kein Gaming-Produkt für alle Gamer. Los gehts noch in 2019, dann starten Stadia von Google und xCloud von Microsoft.

xCloud: Game-Streaming von Microsoft auf Android-Smartphones (Video)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.