Kein Rollout ohne Fehler oder andere Kuriositäten, das ist bei Google fast normal. Nun berichten Pixel 6-Nutzer, dass sie Android 12 erneut erhalten und kein Android 13.

Ein Freund von mir hat mich darauf hingewiesen und in Foren findet man weitere Berichte. Immer mehr Betroffene berichten, dass sie auf ihrem Google Pixel eigentlich das brandneue Update auf Android 13 erwarten, stattdessen aber erneut ein 2 GB großes Update auf das bereits installierte Android 12 erhalten. Autsch.

Wie einige sagen, hat sich nach der Installation das Android 12 Build geändert. Zum Beispiel von der allgemeinen Version auf die EMEA Version für den europäischen Raum. Es ist aber weiterhin Android 12 und nicht 13. Wir erinnern uns: Vor ein paar Monaten erhielten diverse Nutzer falsche regionale Builds. Eventuell räumt Google erst mal auf, bevor man 13 für die Geräte anbietet.

Das ist neu in Android 13

Die neue Android-Version ist weniger umfangreich als ihr Vorgänger. Stattdessen hat sich Google bemüht, ein paar vorhandene Funktionen zu verbessern und erweitern. So gibt es zum Beispiel viel mehr Farbpaletten für die dynamischen Farben von Material You. Es werden aber auch Dinge wie der Medienplayer in den Quick Settings verbessert und sogar ein direkt ins System integrierter QR-Code-Scanner kommt!

Android 13 Hero

Google schränkt den Zugriff externer Apps auf Dateien und Medien ein, erweitert die Funktionen rund um Datenschutz/Privatsphäre, erlaubt Apps nicht mehr automatisch das Zustellen von Benachrichtigungen, kontrolliert die Zwischenablage besser, erlaubt auf App-Basis andere Sprachen und verbessert Multitasking. Ein paar Neuerungen für Pixel Launcher sind ebenso dabei.

Android 13 ist auch der Start für Google Wallet und bringt Game Dashboard auf Geräte abseits von Google Pixel. Des Weiteren sind nahtlose Synchronisierungen zwischen euren Geräten geplant. Kopiert ihr etwas auf eurem Telefon, steht das sofort auf eurem Tablet zur Verfügung. Bluetooth LE wird vollständig integriert und Spatial Audio wird ebenso unterstützt.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar-Foto

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Wäre natürlich schön, wenn man irgendwo nachlesen könnte, wie „EMEA“ und „World“ besser zu unterscheiden sind. Ich hab das bisher nur über die unterschiedlichen Versionsstände der Build Nummer gemerkt. „World“ hat .004, „EMEA“ hat 001.B2 als Endung für Android 12.1.0 vom Juli.

  2. Hab mir A13 per sideloading auf mein „World“ P6Pro geholt, hier kam OTA nichts trotz Knopfdrückerei.

    EMEA gab es gestern noch nicht. Muss mich bald entscheiden, ob ich das Gerät behalte. Das erste mit Baujahr 12/2021 ging wegen warm und schlechtem Akku zurück. Das zweite mit BJ 02/2022 heizt nicht so, der Akku hält auch bei Nutzung deutlich besser. Jetzt kommt es auf Android 13 an, wie sehr damit das Nutzererlebnis vgl. mit A12.1 verschlechtert wird.

    Negativ ist bisher aufgefallen, dass bei den meisten Apps mein ausgeschaltetes „App bei Nichtnutzung stoppen“ nach dem Upgrade wieder einschaltet war. Google halt, mit seiner Bevormundung.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.