Folge uns

Android

Vivo Apex 2019 vorgestellt: Viele Besonderheiten – leider nur ein Konzept

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Vivo präsentiert die neuste Generation seiner Apex-Serie, auch das erste 2019er Modell soll mit einigen Eigenheiten überzeugen können. Das beginnt bereits beim Design, das auf uns sehr weich wirkt und wie ein angenehmer Handschmeichler. An der Vorderseite gibt es nur das Display zu sehen, keine Ohrmuschel und keine Frontkamera. Wie das möglich ist? Dieses Gerät wird in dieser Form wohl nie in den Handel kommen, es ist eher ein Konzept.

Tatsächlich ist diese Idee gar nicht so neu, das Apex 2019 erinnert uns nicht nur zufällig stark an das Meizu Zero. Auch dieses Smartphone hat keine klassischen Anschlüsse, geladen wird das Apex allerdings über einen Magnetanschluss an der Rückseite.

Meizu und Vivo im Gleichschritt

Unter der Haube soll natürlich Highend-Hardware zum Einsatz kommen, wie ein Snapdragon 855, 12 GB RAM Arbeitsspeicher und 256 GB Datenspeicher. Aber da das Gerät derzeit nur ein Konzept ist, sollten wir uns darüber wohl nicht zu sehr freuen.

Vivo verspricht auch “full-display fingerprint scanning”, des Weiteren soll das Gehäuse zugleich als eine Art großer Lautsprecher dienen. Deshalb gibt es hier keinen sichtbaren Lautsprecher und auch keine Ohrmuschel. Echte Tasten sind auch nirgends zu finden, hier wird mit Touch gearbeitet.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt in den letzten Tagen