Angeblich soll der Kundensupport von Mobvoi bestätigt haben, dass das Unternehmen für sein aktuellstes Flaggschiff-Modell ein Update auf das neue Wear OS plant. Das wäre somit die erste Uhr, für welche die neue Software bestätigt ist. Doch dabei handelt es sich schlicht um eine Falschmeldung. Was schon irgendwie zu erwarten war, weil der Kundensupport dieser Unternehmen oftmals zu viel verspricht.

Jedenfalls hat ein Unternehmenssprecher auf eine Nachfrage von 9to5Google gemeint, dass Mobvoi auch für die aktuelle Ticwatch Pro 3 absolut gar nichts zu bestätigen hat. Man arbeite zwar sehr eng mit Google zusammen und habe gemeinsam viel in die Partnerschaft investiert. Aber zu dem kommenden großen Update auf das neue Wear mit Tizen-Optimierungen lasse sich aktuell nichts sagen. Es kann für die Ticwatch Pro 3 bislang nichts bestätigt werden.

Die bislang stärkte Wear OS-Smartwatch bekommt nicht automatisch das erhoffte Update

Zwar hat die besagte Uhr mit dem Snapdragon 4100 den aktuellsten Chip für Smartwatches mit Android (Wear OS), nur hat das noch nichts zu bedeuten. Google hat nämlich bislang wenig darüber verraten, was die Voraussetzungen für das neue Wear (Wear OS 3.0) sind und wann überhaupt die finale Firmware erscheinen könnte. Derzeit gibt es nur eine frühe Testversion für Entwickler.

Google hält sich bislang mit Details zurück, was die Verwandlung auf das neue Wear (OS 3.0) angeht. Man habe zwar mit Samsung die Plattform weiterentwickelt und die Südkoreaner geben Tizen für Smartwatches dafür sogar auf, doch die Details der Umsetzung sind weiterhin unbekannt. Ähnlich wie bei Android TV gibt es das neuere Google TV bislang nicht für Bestandsgeräte, sondern nur einige Anpassungen. Muss man also abwarten.

Fossil hat für seine Bestandsgeräte bereits komplett abgesagt.

Das neue Wear ist und bleibt Android, aber definitiv kein Fuchsia

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Ein guter Grund eine Kaufabsicht für eine neue Smartwatch aufzuschieben und vor allem solche Unternehmen zu meiden, die wie Fossil sofort verneinen ein Update anzubieten ( obwohl die eh immer Monate mit dem Sicherheitspatch) hinter her hinken.

    Manchmal kann Produktwahl so einfach sein😈
    Marketingmäßig sollte Google mal lieber ein paar Leute von Apple abwerben, anstatt mit einer nebulösen Ankündigung den Markt zu lähmen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.