Samsung holt sich einerseits viel Lob für seine neuen Top-Smartphones ab, geht vermeidbarer Kritik allerdings nicht aus dem Weg.

Nach und nach sind die Testberichte zur neuen Galaxy S21-Serie eingetrudelt und die Meinungen zu den Geräten sind insgesamt durchaus positiv. Insbesondere das Ultra-Modell kann seinem Namen gerechtwerden, wäre da eben nicht dieser eine seit Jahren kritisierte Punkt. Gerade wegen der hohen Gerätepreise von Samsung ist Werbung eigentlich eher schlecht zu argumentieren, dennoch verzichtet der Marktführer darauf nicht.

Obwohl die Südkoreaner zuletzt auch wieder Features wie die Speichererweiterung gestrichen haben und auch ein Netzteil den Geräten nicht mehr beigelegt wird. Werbung ist weiterhin ein fester Bestandteil der Software und das kommt nicht überall gut an, wird allerdings nicht immer angesprochen. Dabei sollten wir dieses Thema immer wieder aufmachen, bis man es bei Samsung intern endlich neu überdenkt.

Zuletzt gab es Kritik für Push-Werbung, die die neuen Smartphones bewerben sollte. Da hat man sogar auf einem neuen Galaxy S21+ gepushte Werbeanzeigen für das Galaxy S21 Ultra erhalten – ziemlich unpassend. In den Testberichten wird außerdem die Werbung in Samsung-Apps bemängelt, wie etwa in der Wetter-App. Dort gibt es zudem Fremdwerbung, die nichts direkt mit Samsung zu tun hat.

Kritik für Samsung: Werbeanzeigen im schlechten Stil

„Unverzeihlich ist, dass in den Standard-Apps von Samsung immer noch Werbung eingebaut ist. Das größte Element auf dem Standard-Startbildschirm ist ein Wetter-Widget. Tippen Sie darauf und das nächstgrößere Ding, das Sie wahrscheinlich sehen werden, ist die Art von Werbung, die normalerweise am unteren Rand einer beschissenen, überladenen Website zu finden ist.“ – The Verge

 

Quelle: The Verge

In Deutschland tauchen Werbeanzeigen nach wie vor selten auf, gilt für Samsung und auch für andere Hersteller wie Xiaomi. Das ist die gute Nachricht. Wie ich schon oft sagte, könnte ich mit abschaltbarer Werbung in der Software günstigerer Smartphones leben, aber bei den teuersten Flaggschiff-Modellen sollten die Smartphone-Marken wohl eher darauf verzichten.

Diese Samsung-App ruft euren Standort ab und pusht Werbung auf das Smartphone-Display

Werbung in Smartphone-Software: Oppo Realme geht Weg von Xiaomi

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

5 Kommentare

    1. Boah ich bin so verdammt froh dass Disqus wieder weg ist, das hat bei mir einfach grundsätzlich nicht funktioniert. Es war überhaupt nicht möglich Kommentare abzusenden weil die Anmeldung nicht funktioniert und das Formular nicht gesendet hat.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.