Assistant: Wie Google ab Pixel 7 eine noch bessere Spracheingabe realisiert

Google Assistant Hero 1200px

Google Assistant auf Pixel 7.

Für Google stehen zwei Tools im Fokus. Einerseits die Spracheingabe und andererseits die visuelle Eingabe. Deshalb ist zuletzt auch Google Lens auf der Google-Startseite integriert worden. Mobil ist Google aber immer noch wichtig, die Spracheingabe in möglichst allen Produkten anbieten zu können.

Google Tensor G2 wohl ausschlaggebend für neue Personalisierung

Dabei ist auf Pixel 7 und Pixel 7 Pro neu, dass es jetzt eine personalisierte Spracherkennung gibt. Sie soll helfen, Interaktionen mit Google Assistant natürlicher und hilfreicher zu gestalten. Die Personalisierung macht möglich, den einzigartigen Sprechstil des Nutzers zu analysieren, um Wörter und Sätze besser zu verstehen – verspricht Google.

Die personalisierte Spracherkennung steckt nur direkt in Google Assistant. Dabei werden Interaktionen, Korrekturen und Audioaufnahmen direkt auf dem Gerät gespeichert. Das klingt für uns sehr danach, dass hierfür unbedingt Tensor G2 von Google notwendig ist, der aktuell eben nur in den Pixel 7-Handys steckt.

Google Assistant: Neue Personalisierung passt Assistant-Spracherkennung dem Nutzer an

Je mehr der Nutzer mit dem Google Assistant interagiert, desto besser soll euch die Spracherkennung verstehen können. Andere Produkte, in denen die Spracheingabe verwendet wird, scheint Google für die Analyse nicht zu verwenden.

„Interaktionen mit Google Assistant können Audio, erkannten Text und alle Korrekturen umfassen, die Nutzer an Sprach- und eingegebenen Abfragen vornehmen. Die personalisierte Spracherkennungstechnologie lernt aus all diesen Aspekten auf dem Gerät“.

Ich selbst nutze die Spracheingabe im Google Assistant fast nur für Erinnerungen. Abseits dessen liebe ich die Assistant-Spracheingabe im Gboard. Dennoch bin ich mal gespannt, inwieweit für uns Nutzer langfristig Verbesserungen spürbar sind.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Assistant: Wie Google ab Pixel 7 eine noch bessere Spracheingabe realisiert“

  1. bei meinem Galaxy (getauscht gegen jetzt pixel 7) habe ich gern zum auslösen der Aufnahme „klick“ oder „Aufnahme“ gesagt. Die Verwacklungsgefahr war wesentlich geringer und ich konnte das Handy mit einer Hand weit von mir halten und trotzdem leicht und schnell auslösen.

Kommentar verfassen

Bleib nett.