Folge uns

Marktgeschehen

Wie gut verkaufen sich Nokia-Smartphones heutzutage?

Veröffentlicht

am

Nokia 7 Plus Header Test

HMD Global ist der Hersteller hinter den aktuellen Nokia-Smartphones, doch wie gut oder schlecht verkaufen sich die Android-Handys nach dem Comeback? Viel wird jedenfalls geredet, immerhin bringt HMD im schon fast ungesunden Rhythmus neue Nokia-Geräte an den Start. Meines Erachtens sind es inzwischen zu viele Geräte, doch mit einer vergleichbaren Strategie sind Samsung und Huawei groß geworden. Copy & Paste hatte in dieser Branche schon häufiger Erfolg.

Erst vor wenigen Tagen gab es von Counterpoint und anderen Analysten frische Zahlen zum Smartphone-Markt. Besonders Huawei und Xiaomi sind mit ihrem Wachstum aufgefallen, doch auch ein Blick in die zweite Tabellenhälfte lohnt sich. Noch hinter LG, Lenovo und Co, finden wir HMD mit einem jährlichen Wachstum von über 71 Prozentpunkten. Keine andere Smartphone-Marke ist in den vergangenen 12 Monaten derart stark gewachsen.

HMD schleicht sich langsam an

Mit nur 4,8 Millionen verkauften Nokia-Einheiten hat HMD noch keine beeindruckende Grenze erreichen können. In einem Jahr könnte HMD allerdings an Lenovo und LG vorbeigezogen sein, um dann langsam Vivo und Oppo ins Visier zu nehmen. Bis dahin tut sich vielleicht noch mehr, eine Wachablösung an der Spitze des Marktes deutet sich zugleich an.

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. Patrick B.

    6. November 2018 at 17:21

    Also ich muss sagen das Nokia bei mir hoch im Kurs steht falls ich mir nochmal ein Android Smartphone zulegen sollte.
    Es würde definitiv ein Gerät mit AndoidOne werden und da kommt natürlich dann auch Nokia in die Auswahl ;)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt