• Das S22 Ultra ist das erste Smartphone nach dem Note 20, das mit S-Pen-Slot daherkommt.
  • Auch das Z Fold 3 unterstützt den S-Pen, bietet aber keinen Schacht.
  • Das soll sich beim Z Fold 4 ändern.

Dass Samsung seine Note-Serie eingestellt hat, erklärt sich langsam. Erst war da das Galaxy Z Fold 3, das den nur logischen Support für den S-Pen mitgebracht hat. Jetzt hat der südkoreanische Hersteller auch noch das Galaxy S22 Ultra vorgestellt, das endlich wieder mit einem Slot für den S-Pen aufwartet.

Was Vorteil ist, ist gleichzeitig auch Nachteil – denn wer die aktuell beste Galaxy-Hardware und vor allem die besten Samsung-Kameras haben will, bekommt den S-Pen ungefragt dazu. Immerhin: Samsung hat nichts an der UVP getan, noch immer startet das Ultra-Smartphone in der günstigsten Ausführung bei stolzen 1.249 Euro (und die Preise fallen in der Regel schnell).

Samsung Galaxy S22-Serie: Der Preis wird schnell fallen

Nach der S22-Serie stehen also die diesjährigen Foldables Galaxy Z Fold 4 und Galaxy Z Flip 4 an. Während das Z Fold 3 zwar den S-Pen unterstützt, gibt es in dem riesigen Gehäuse keinen Platz für den Stift. Dieser muss also separat verstaut und geladen werden, was einen großen Teil des Komforts, den er eigentlich im Alltag verspricht, wieder zunichte macht.

Galaxy Z Fold 4 könnte Platz für S-Pen haben

Zuvor sagten die Leaks recht deutlich, dass zumindest auch das das Z Fold 4 nicht mit einem solchen Slot für den S-Pen erscheinen soll. Doch der neuste Bericht zum Thema verspricht das genaue Gegenteil.

Infografik: Samsung Galaxy S22 Ultra mit S-Pen

Das ist zweifelsfrei eine gute Nachricht für Fans des Note-Konzepts, doch wer sich einfach nur auf die nächste Generation des faltbaren Bildschirms freut, muss wohl auch Nachteile wie einen kleineren Akku in Kauf nehmen. Das Gehäuse wird gleichzeitig aber wahrscheinlich dicker werden, was bei dem Falt-Formfaktor eine im wahrsten Sinne doppelt so große Rolle spielt.

Was meint ihr: Soll Samsung den S-Pen ins Z Fold 4 integrieren oder sollen sich Note-Fans jetzt eben mit dem S22 Ultra anfreunden? 

via

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Guten Tag,
    das wäre in Ordnung, allerdings als Langjähriger Samsung Kunde / Geschäftskunde bin ich sehr enttäuscht mit der Entwicklung und Produktion!
    Ich Besitze immer noch das Samsung Note 20 Ultra 5G. 512GB.
    Beim S21 sowie jetzt beim S22 Ultra wurde wieder Mals auf ein Karten Slot in Speicher verzichtet, bin maßvoll enttäuscht!
    Ich denke das Sie der Geschäftsführung in Korea mal über dieses Problem Bescheid geben.

    Mfg.
    Fa. Hausputz e.K. Nürnberg

  2. Ich hoffe, dass sich das Fold 4 an den Ausmaßen des Oppo Find N orientiert und somit kürzer, aber breiter wird.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.