Auch wenn es schon einige Leaks zum Xiaomi 12 und den anderen Smartphones der Reihe gegeben hat, bleiben noch Flecken auf den Datenblättern.

Bei Xiaomi ist mit dem Xiaomi 12 das erste Flaggschiff in den Startlöchern, das auf den berühmten Zusatz „Mi“ im Namen verzichtet. Während ein Launch vor Jahresende erfahrungsgemäß schon ziemlich sicher war, gibt es nun endlich ein konkretes Datum, das nicht allzu unwahrscheinlich wirkt. Demnach wird das Xiaomi 12 neben seinen Geschwistermodellen im Rahmen eines vierstündigen Onlineevents am 16. Dezember vorgestellt.

Während Xiaomi beim Xiaomi 11 das Rennen um das erste Smartphone mit dem damals stärksten Qualcomm-Chip gewann, sieht es in diesem Jahr nicht unbedingt danach aus. Wenn der Snapdragon 8 Gen 1 – vormals häufig auch als Snapdragon 898 bezeichnet – nämlich auf einem Event am 1. Dezember enthüllt wird, verbleiben mehr als zwei Wochen für die Konkurrenz, Xiaomi zuvorzukommen. Guter Kandidat für das erste Smartphone mit neusten Snapdragon ist das Moto Edge X, das hierzulande als Moto Edge 30 Ultra erscheinen soll.

Quelle: MyDrivers

Xiaomi 12, Pro, Ultra und Mini/X: Bekannte Spezifikationen

Die nächste Generation von Xiaomis wohl prestigeträchtigster Smartphone-Serie besteht vermutlich aus insgesamt vier Modellen: Xiaomi 12, Xiaomi 12 Pro, Xiaomi 12 Ultra und Xiaomi 12 Mini bzw. X. Das wäre das erste Mal, das Xiaomi eine „Mini“-Variante seines Smartphones zur Verfügung stellt, wenngleich es zuvor abgespeckte „Lite“ oder „i“-Ausführungen gab. Allerdings geistert auch „12X“ als Name durchs Netz und wir können nicht sicher sagen, unter welchem es nun erscheinen wird.

Xiaomi 12X oder Mini mit 6,28-Zoll-Bildschirm

Das Xiaomi 12X oder Mini bringt vorherigen Leaks zufolge möglicherweise den Qualcomm Snapdragon 870, 67-Watt-Laden und ein „ziemlich aggressives Kamera-Setup“ mit, wobei wir uns – analog zu Smartphones wie dem iPhone 13 Mini – auch gut die gleichen Komponenten wie in den größeren Geschwistern, nur eben in einem kompakteren Gehäuse vorstellen könnten.

Es soll außerdem das einzige Smartphone der Reihe mit 1080p-Bildschirm sein, wobei die anderen mehr als 2K-Auflösung bieten sollen. Wirklich „Mini“ wäre es als Smartphone mit 6,28-Zoll-AMOLED-Bildschirm schließlich nicht. Weiterhin soll die Bildwiederholrate 120 Hertz und die Auflösung der Hauptkamera 50 MP betragen.

Xiaomi 12 Ultra mit Leica-Branding und drei Zoom-Sensoren?

Am oberen Ende des Spektrums, sowohl was Displaydiagonale als auch was Preis angeht, befindet sich das Xiaomi 12 Ultra, das in die Fußstapfen des Xiaomi Mi 11 Ultra tritt und damit einige Vorschusslorbeeren in Sachen Kamera erhält.

Entsprechend hohen Erwartungen muss es gerecht werden. Gerüchte besagen, dass die Kamera wie bei Huawei mit einem Leica-Branding daherkommt. Möglicherweise setzt Xiaomi auf drei verschiedene Telefoto-Sensoren mit zweifachem, fünffachem und zehnfachem Zoom sowie einer Auflösung von 48 MP.

Screenshot: Weibo, Quelle: Notebookcheck

Xiaomi 12: Serie soll am 16. Dezember vorgestellt werden

Wie eingangs erwähnt ist der Launch des Xiaomi 12 am 16. Dezember recht realistisch, auch wenn eine offizielle Bestätigung noch aussteht. Brancheninsidern zufolge wurde die Massenproduktion schon angestoßen.

Quellen: MyDrivers, Androidpolice, Notebookcheck

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.