Xiaomi 13 Ultra: So teuer ist die Kamera, wenn sie kaputtgeht

Xiaomi-13-Ultra-4

Die Kamera sollte beim Xiaomi 13 Ultra nicht kaputtgehen, die Bauweise bringt Nachteile mit sich.

Beim neuen Xiaomi 13 Ultra stechen auf der Preisliste der verbauten Komponenten nicht nur das Motherboard und das Display hervor, sondern diesmal auch die Kamera. Das liegt daran, dass hier nicht nur eine einzelne Kamera austauschbar ist. Bei einem Defekt ist der Austausch des kompletten Moduls notwendig.

Da muss man kein Hellseher sein, bei variabler Blende der Hauptkamera und drei weiteren Kameras ist das kein günstiger Spaß. Damit übertrifft die Kamera des Xiaomi 13 Ultra sogar den Preis für den Bildschirm und würde in China für einen Austausch bei 190 Euro liegen. In Deutschland sicherlich sehr viel höher.

Bildschirm kann trotz „besserer“ Werte ohne Aufpreis angeboten werden

Interessant könnte auch noch sein, dass Xiaomi beim Bildschirm exakt dieselben Kosten veranschlagt, obwohl im 13 Ultra angeblich der fortschrittlichere Bildschirm steckt. Der chinesische Partner scheint für mehr Leistung günstiger als Samsung zu sein, die für Xiaomi 13 und 13 Pro das Display bereitstellen.

Bislang kennen wir allerdings keine deutschen Preise, der Marktstart des 13 Ultra soll erst in den kommenden Monaten passieren. Eine herbe Enttäuschung für alle interessierten Kunden, die nun immer noch warten müssen und keinerlei handfeste Anhaltspunkte haben, wann die Warterei denn vielleicht vorbei ist.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!