• Bietet Xiaomi DAS Mittelklasse-Flaggschiff schlechtin?
  • Im Heimatland lief der erste Verkauf extrem stark.
  • Jetzt warten wir aufs Global-Modell des Redmi K60.

Es ist für chinesische Hersteller wie Xiaomi ganz normal, dass neue Smartphones direkt nach der Präsentation zum Sonderpreis für einen kurzen Zeitraum verkauft werden. Dabei erreichen einige Modelle immer wieder sehr erstaunliche Verkaufszahlen. Ein möglicher Hinweis, wie gut sich die Geräte in den Monaten danach verkaufen werden?

Das kommt natürlich auf das gebotene Paket an und wie der normale Preis im Markt dann später mal aussieht. Grundsätzlich ist das Redmi K60 ein sehr starkes Smartphone, das Redmi K60 Pro hat einige sehr spannende Eckdaten zu bieten. Das hat zumindest im ersten Sale für sehr viele Einheiten gesorgt, die Xiaomi absetzen konnte.

300.000 Redmi K60-Smartphones hat Xiaomi in nur fünf Minuten verkauft. Das war der Startschuss für die neue Redmi K60-Serie, die unter anderer Bezeichnung nach Europa kommt. Es ist womöglich das POCO F5. Warum es auch bei uns einschlagen kann, verrät der Blick aufs Datenblatt.

Das Topmodell der neuen Generation heißt Redmi K60 Pro und kommt mit Snapdragon 8 Gen 2-Prozessor, hat bis zu 16 GB RAM und 512 GB Speicher. Bei der Kamera kommt ein Sony-Bildsensor mit 50 MP und OIS zum Einsatz. Das sind Specs, die wenigstens nach oberer Mittelklasse klingen. Wenn nicht sogar mehr. Ist die Zeit der Kompromisse bei Xiaomi damit vorbei?

Schon bei den teureren Xiaomi 13-Smartphones gab es einige Punkte, bei denen man als interessierter Kunden staunen konnte, dass sie endlich aus der Welt sind. Xiaomi scheint sich zu bemühen, die nervigen Kompromisse der letzten Jahre hinter sich zu lassen. Dafür werden die Preise ein wenig steigen müssen, wenn die eigene Marge weiterhin 5 Prozent beträgt.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert