Xiaomi hatte bereits vor Monaten ein faltbares Android-Smartphone demonstriert, zuletzt aber erst mal das Mi Mix Alpha mit einem unflexiblen Display vorgestellt. Neue Patente zeigen (via Tigermobiles) ein weiteres faltbares Smartphone, das von seiner grundlegenden Form an das bereits gezeigte Modell erinnert. Das gedrittelte Display wird rechts und links an die Rückseite umgeklappt, dadurch wird […]

Xiaomi hatte bereits vor Monaten ein faltbares Android-Smartphone demonstriert, zuletzt aber erst mal das Mi Mix Alpha mit einem unflexiblen Display vorgestellt. Neue Patente zeigen (via Tigermobiles) ein weiteres faltbares Smartphone, das von seiner grundlegenden Form an das bereits gezeigte Modell erinnert. Das gedrittelte Display wird rechts und links an die Rückseite umgeklappt, dadurch wird die Form eines normalen Smartphones gewährleistet. Des Weiteren zeigen die Patente eine Punch-Hole-Kamera, die in Löchern im Display sitzt.

An der Rückseite soll es auch mehrere Kameras geben, die allerdings sehr weit voneinander entfernt sitzen. Stellt sich mir die Frage, ob das überhaupt Sinn ergibt, wenn die beiden Kameras miteinander ihre Bilder „mischen“ müssen. Selbst wenn nicht, dürften die Perspektiven sichtbar unterschiedlich sein.

Ein Patent bedeutet noch kein finales Gerät, das sollte an dieser Stelle auch klar sein. Xiaomi entwickelt wie viele andere Hersteller einige Ideen, die dann vielleicht gar nicht umgesetzt werden. Dennoch bleibt interessant, wann Xiaomi ein final kaufbares Falt-Smartphone zeigt und nicht mehr nur Prototypen oder Patente.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.