Folge uns

Android

Xiaomi Mi 10 Pro dominiert DXOMARK, aber…

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Xiaomi Mi 10 Header (1)

Xiaomi hat in China sein neues Mi 10 Pro vorgestellt und konnte dazu gleich die passenden Ergebnisse im bekannten DXOMARK abliefern. Für das neue Highend-Smartphone der Chinesen gab es gleich mal den ersten Platz im Test der Hauptkamera, allerdings nur einen mickrigen Punkt vor dem Huawei Mate 30 Pro. Ein ähnliches Endergebnis im Audiotest, der ebenfalls mit dem knapp besseren Ende für das Mi 10 Pro durchgeführt wurde. Es bleibt trotz der schönen Ergebnisse ein großes ABER übrig.

Xiaomi fehlt es an Konkurrenz für den echten Vergleich

Denn so gerne sich Xiaomi mit der Konkurrenz vergleicht, dafür konnten keine aktuellen Modelle der Konkurrenz herhalten. Auf dem Event nahm man immer das Huawei Mate 30 Pro, das allerdings schon 5 Monate älter ist. Im DXOMARK ist das selbe Thema ein Haken, denn es gibt keine aktuellen Testergebnisse vom kommenden Huawei P40 Pro oder von der schon vorgestellten Galaxy S20-Serie. Ein fader Beigeschmack bleibt außerdem, weil man keinen Score für die Frontkamera erhalten hat. Hätte hier eine „Niederlage“ gedroht?

Obwohl die verbaute Hardware fast identisch ist, konnte das Mi 10 Pro einen Hauch besser als das Mi Note 10 Pro abschneiden. Für die Hauptkamera heißt das im Vergleich ein paar mehr Punkte in den Bereichen Ultra-Weitwinkel, Nachtmodus und Artefakte. Bei Videos sind nur die Texturen deutlich besser, die restlichen Kategorien fast identisch. Wer sich nicht an einem – wirklich schnellen – Snapdragon 730G stört, könnte daher auch zum deutlich günstigeren Mi Note 10 greifen.

Xiaomi hat in bekannten Benchmarks den ersten Platz. Klingt gut, oder? Aber es ist eben auch nur ein Punkt vor den Vorjahres-Smartphones anderer Hersteller. Das klingt schon weniger gut, ist aber nicht weiter dramatisch.

Mi 10 (Pro) vorgestellt: Xiaomis neue Highend-Smartphones

Beliebte Beiträge