Das nächste Top-Smartphone von Xiaomi könnte besonders schnell geladen werden, dafür wendet der Hersteller einen kleinen und bekannten Trick an.

Xiaomi plant mit einer Neuauflage der Mi 10-Serie, zumindest soll es vom bisherigen Pro-Modell eine nochmals stärkere Version geben. Wie bei Huawei kommt man dafür wahrscheinlich auf den kreativen Namen Mi 10 Pro+. Schon heute soll der Akku bekannt sein, der in seiner maximalen Kapazität im Vergleich zu Mi 10 Pro nicht zunimmt. Es ist wohl nur klar, dass Xiaomi auf eine Dual-Zelle setzt, der Akku also in zwei Teile aufgeteilt ist.

Update: Inzwischen hat man bei Xiaomi einen anderen Namen gewählt, teilt eine der hochrangigen PR-Mitarbeiter. Das neue Mi 10 Ultra gibt es am 11. August.

/Update

Kleiner Trick mit großer Wirkung

Warum ist das so? Mit diesem Trick schaffen die Hersteller, dass sie ihre Akkus noch schneller laden können. Statt einen Akku mit 100 Watt zu laden, werden zwei einzelne Akkus mit jeweils niedrigeren 50 Watt geladen. Das ist für die Akkus natürlich schonenander, auch wenn da trotzdem noch ziemlich Saft durch das Kabel geht. Die neuen Akkus sollen jetzt in China vom TÜV abgenommen worden sein, dazu liegen entsprechende Infos vor.

Smartphones: Belastet Schnellladen den Akku mehr als uns die Hersteller verraten wollen?

Der Akku des Mi 10 Pro+ wird in seiner Kapazität nicht größer. Es ist nach bisherigem Stand der Dinge allerdings möglich, dass Xiaomi das Schnellladen mit 100 Watt anbietet. Davon hatte der Hersteller schon im letzten Jahr öfter geredet, bis dato aber weder ein passendes Netzteil noch das entsprechend kompatible Smartphone vorgestellt. Basis des neuen Mi 10 Pro+ soll der neuere Snapdragon 865+ sein, der noch etwas mehr Power mitbringt.

Xiaomi: Beispielloses Gaming-Feature für neues Mi 10 Pro Plus

via GSMARENA

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.