Xiaomi: MIUI erreicht Meilenstein, doch Wachstum zeigt Abwärtsbewegung

Xiaomi MIUI 14

Xiaomi MIUI 14

Es sieht für Xiaomi nicht mehr so gut aus, das Unternehmen leidet zunehmend unter dem Druck.

Das Betriebssystem MIUI von Xiaomi feiert einen neuen Meilenstein: 600 Millionen aktive Nutzer weltweit. Ein Blick auf die Wachstumskurve zeigt jedoch, dass sich das Tempo deutlich verlangsamt hat, wie Analysten berichten. Xiaomi ist damit nicht allein und dennoch steht das Unternehmen gerade mitten im Wandel, nicht mehr für Billig-Handys wahrgenommen zu werden.

Xiaomi in der Sackgasse?

Trotz der beeindruckenden Zahl scheint Xiaomi auf globaler Ebene vor Herausforderungen zu stehen. Zwar gibt es Regionen, in denen der Smartphone-Verkauf floriert und wieder ganz gut läuft, doch insgesamt erweist sich der globale Markt für das Unternehmen als schwierig. Der Hype von vor ein paar Jahren ist vorbei.

Verlangsamtes Wachstum

Interessant ist, dass MIUI für die letzten 100 Millionen neuen Nutzer nach eigenen Angaben mehr als eineinhalb Jahre brauchte. Zum Vergleich: Der Sprung von 400 auf 500 Millionen Nutzer dauerte nur 10 Monate. Noch früher, von 300 auf 400 Millionen, waren es 15 Monate. Warum in der Grafik der Strich bei 18 Monaten kürzer als bei 15 Monaten ausfällt, wird auch nur Xiaomi wissen.

2023-05-25-14-48-43

Plateaubildung und Rückgang

Es wird deutlich, dass Xiaomi sein Wachstumsplateau vor etwa zwei Jahren erreicht hat und nun eine leichte und beständige Abwärtsbewegung zu verzeichnen ist. Dies könnte auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen sein, darunter die Marktbedingungen, der starke Wettbewerb und letztlich auch die Wahrnehmung der Marke sowie deren neuste Preisgestaltung.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!