Xiaomi ist bereits der größte IoT-Hersteller der Welt und möchte diesen Prestigetitel auch im Bereich der Smartphones an sich reißen. Samsung ist weiterhin auf dem Thron und konnte mithilfe der US-Regierung den jahrelangen Angriff von Huawei noch abwehren. Aber die nächste Gefahr lauert. Zumindest mit Blick auf die Verkaufszahlen. Die Strategie von Xiaomi geht auf.

Man hat sich inzwischen in sehr viele Märkte ausgebreitet und ist in Regionen wie Indien absolut nicht mehr wegzudenken. Aber auch bei uns zieht die Strategie von Xiaomi, den Markt regelrecht zu überfluten. Teilweise mit gleichen Geräten, die unter mehreren Marken mit kleinen Unterschieden zu verschiedenen Preisen angeboten werden. Ständig „Neues“ nachlegen, das funktioniert.

Billig ist Trumpf: So überrennt Xiaomi ganze Smartphone-Märkte

Xiaomi, Redmi, POCO

Längst verlässt sich Xiaomi nicht mehr nur auf Amazon und Co. Hierzulande gibt es sogar eigene Onlineshops und im Westen des Landes sogar schon zwei eigene physische Mi Stores. Obwohl man das Mi als Marke für Produkte in diesem Jahr überraschenderweise abgesägt hatte. Es heißt jetzt Xiaomi 12 statt Xiaomi Mi 11. Ein mutiger Schritt. Aber vielleicht zum richtigen Zeitpunkt?

Xiaomi soll für hochwertige Produkt stehen. Das gelingt zumindest teilweise schon. Erfolgreicher sind allerdings die günstigen Produkte von Redmi und POCO. Dennoch steht Xiaomi über allem und könnte im nächsten Jahr als größter Smartphone-Hersteller der Welt gelten. Was die Qualität der Geräte angeht, hat man teilweise noch Luft nach oben.

Noch nicht auf dem Level von Samsung

Xiaomi ist ein Vizemeister, der seinen Weg nach oben unbeirrt verfolgt. Was aber auch heißt, dass manche Ankündigungen solche bleiben. Die echt beeindruckenden Geräte haben ihren Weg bislang nicht nach Europa gefunden, wie das neue Mix 4 oder auch das Mix Fold. Da kann Xiaomi noch nicht mit Samsung mithalten, die derartige Geräte längst weltweit verkaufen.

Die wirklich größere Überraschung war die Gründung einer eigenen Autoabteilung. Man hat schnell einen Kern aufgebaut und Ziele gesetzt. Schon 2024 sollen die ersten Autos von Xiaomi vom Band laufen. Natürlich reinelektrisch.

Werbung

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.