Folge uns

Android

Xiaomi-Untermarke: Neustart von Poco könnte mit drei Android-Smartphones passieren

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Pocophone F1 Header

Vor zwei Jahren machte Pocophone auf sich aufmerksam, weil die Untermarke von Xiaomi mit Highend-Hardware zum Tiefpreis ein mehr oder weniger einmaliges Android-Smartphone bieten konnte. Nach einem kompletten Jahr Funkstille hatte man jetzt offiziell das Comeback angekündigt. Kurz darauf tauchen weitere spannende Neuigkeiten auf. Es könnte zum geplanten Neustart gleich drei neue Poco-Smartphones geben. Neben einer Redmi K30-Kopie ist wohl auch ein Lite-Modell geplant. Ein einziges Gerät scheint für die neue Strategie nicht genug.

Poco: Lite-Modell mal wieder im Gespräch

Es ist nicht zum ersten Mal ein Lite-Modell in der Gerüchteküche, diesmal allerdings mit angeblichen Fotos. Ein weiteres Gerät soll ein Redmi K20 (Xiaomi Mi 9T) sein, das unter dem Poco-Brand erneut vermarktet werden soll. Uns verwundert nicht, dass die jetzt „eigenständige“ Smartphone-Marke zum Teil nur auf Altgeräte setzt. Irgendwie müssen die günstigen Preise realisiert werden, das geht nicht mit einer umfangreichen Entwicklung komplett neuer Hardware.

Rund um die neuen Poco-Smartphones bekommen wir noch nicht die qualitativ besten Gerüchte und Leaks. Wir nehmen das also alles auf, dennoch mit einer gesunden Skepsis. Dennoch ist durchaus denkbar, dass Poco gleich mit mehreren verschiedenen Android-Smartphones ein breiteres Publikum ansprechen will. Poco Indien kündigte bereits für KW3 ein Event an, auf dem man wohl mehr verrät.

GSMArena

Beliebte Beiträge